Ohne Mut kommt man zu nichts

Seit gut zwei Jahren gibt es die Genusswelt in der Schweriner Marienplatz-Galerie. Inhaber Thomas Witte hat sich mit seinem Geschäft einen Traum erfüllt. Ein Besuch vor Ort gab Einblicke in diesen Traum.

Thomas Witte sich mit der Genusswelt einen Traum erfüllt
Foto: Dario Rochow | Schwerin-Lokal.de

 

Fährt man mit der Rolltreppe in den ersten Stock der Marienplatz-Galerie, dann sticht einem die Genusswelt sofort ins Auge. Für viele Schwerinerinnen und Schweriner ist der liebevoll gestaltete Laden allerdings nur die Anlaufstelle, wenn man anderen Menschen einen besonderen Genuss schenken möchte. Inhaber Thomas Witte möchte aber mehr als nur ein „Geschenkshop“ sein. Die Vielseitigkeit des Feinkostgeschäfts, ist vielen Menschen in der Stadt, auch nach zwei Jahren des Bestehens, noch nicht bekannt: Dip, Soßen, Essig, Öle, Aufstriche, Pasta, Süßigkeiten, Spirituosen, Weine, Kaffee oder Tees – wer in Schwerin kulinarisch genießen möchte, der kommt eigentlich um einen Besuch nicht herum. Doch ist ein Kauferlebnis am Ende immer mehr als nur der Einkauf. In der Schweriner Genusswelt wird daher großen Wert auf Beratung gelegt. 

 

Produkte mit Geschichten

 

Als wir Thomas Witte in seinem Laden besuchen, da merken wir, dass hier jemand nicht nur Geld verdienen möchte. Die Augen glänzen, als er uns  durch seine Welt führt. Überall müssen wir stehenbleiben und sollen kosten. Milde Essige, ein torfiger Whiskey oder ein gutmundender Limoncello, die Likörspezialität aus Italien – hinter jedem Produkt steht eine individuelle Geschichte, die Thomas Witte freudestrahlend erzählt. Hier lebt der Inhaber auf. 

 

 

Lebe Deinen Traum 

 

Viele Jahre arbeitete Witte in der Immobilienbranche. Häuser waren sein Leben. Trotzdem spürten seine Frau und er, dass das noch nicht alles im Leben sein kann. Vor zwei Jahren dann die Gelegenheit, noch einmal neu loszulegen. In der Marienplatz-Galerie eröffneten sie ihre Genusswelt. Inzwischen ist noch ein Laden in Rostock-Warnemünde und in Kühlungsborn dazugekommen. „Jeder Standort hat seinen eigenen Reiz und seine eigenen Herausforderungen“, erzählt Witte uns. 

 

Der Eingang im ersten Stock der Marinplatz-Galerie lädt zum Genießen ein
Foto: Dario Rochow | Schwerin-Lokal.de

 

Hier in Schwerin merke er die Zurückhaltung: Da wird scheu in den Laden hineingeschaut. Dabei beißt, das können wir bei unserem Besuch bestätigen, wirklich niemand. „Vermutlich verschenken die Schwerinerinnen und Schweriner gerne gute Produkte, gönnen sich aber selten selber etwas.“, vermutet Witte. 

 

Einfach mal genießen 

 

Das ist eigentlich schade, da man sich durchaus auch einmal etwas gönnen darf. Dass es in der Genusswelt nie langweilig wird, dafür sorgen immer neue Produkte, die in die Produktpalette aufgenommen werden. Hier legt der Inhaber auch immer großen Wert auf Regionalität. Gerade hat er eine neue Barbecue Soße kreiert, die er nun anbietet. „Ich habe mich immer geärgert, dass ich nie die so richtig tolle Soße entdeckt habe. Da habe ich mich einfach selber rangemacht.“, erzählt Witte. Natürlich weiß er, dass Genuss immer auch Geschmackssache ist. Ob er daher den Geschmack einer breiten Anzahl von Genussmenschen getroffen hat, das wird sich zeigen. Jeder ist eingeladen, das einmal auszuprobieren. 

 

 

Ein Lebensgefühl vermitteln

 

Feinkost als Abverkauf edler Waren funktioniert nicht, davon ist Thomas Witte überzeugt. Vielmehr möchte er ein Lebensgefühl vermitteln. Alles, was angeboten wird – das ist Teil der Unternehmensphilosophie – kann daher auch selbstverständlich probiert werden. „Das Anbieten von etwas Neuem, Überraschendem gewinnt an Bedeutung, und damit auch der unterhaltsame, erlebnisorientierte, gar spektakuläre Aspekt des Einzelhandels.“, davon ist der Inhaber überzeugt. „Ohne Mut kommt man zu nichts.“, fügt er augenzwinkernd hinzu. 

 

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Diskutieren Sie gerne mit