Postbank schließt Filiale am Berliner Platz

Die Zentrale der Postbank in Bonn hat mitgeteilt, dass sie im November die Schließung der Filiale am Berliner Platz 4 plant.

POSTBANK Verwaltung in Bonn

 

Die Postbank zieht sich Ende November mit ihrer Filiale aus Schwerin-Neu Zippendorf zurück. Pressesprecher Hartmut Schlegel begründet die Entscheidung damit, dass sich das Verhalten der Kunden durch die Digitalisierung verändert habe. „Hierauf stellen wir uns unter anderem dadurch ein, dass wir für unsere Kunden unterschiedliche neue Filialformate mit differenzierten Produkt- und Serviceangeboten entwickeln. Zudem überprüfen wir kontinuierlich unser Filialnetz hinsichtlich seiner Wirtschaftlichkeit und Optimierungsmöglichkeiten.“, so Schlegel.

 

Service geht auf Partnerfiliale über

 

Den bisher am Berliner Platz angebotenen Service im Bereich Post- und Paketdienstleistungen überträgt die Postbank zeitgleich auf eine neue Partnerfiliale der Deutschen Post. Die Filiale am Berliner Platz 4 öffnet daher letztmalig am Mittwoch, den 21. November 2018. Für die Kunden bedeutet dies zwar einen Wechsel von Standort und Ansprechpartnern, die Dienstleistungen der Post können sie aber wie gewohnt in Anspruch nehmen. Zu diesem Zweck plant die Deutsche Post die zeitgleiche Eröffnung einer neuen Partnerfiliale in unmittelbarer Nähe des bisherigen Standorts, und zwar Am Grünen Tal 14.

Ihre Kunden informiert die Postbank per Aushang, Handzettel und persönlichem Anschreiben über die neue Partnerfiliale der Deutschen Post und den nächstgelegenen Geldautomaten, an dem Postbank Kunden entgeltfrei Bargeld abheben können.

Für beratungsintensivere Themen wie Baufinanzierung, Altersvorsorge und Privatkredite empfiehlt die Postbank die Filiale in der Schweriner Altstadt, Marienplatz 11, oder die Postbank Finanzberatung, die auf Kundenwunsch auch bequem zu Hause berät.

Die nächste Möglichkeit zur kostenfreien Bargeldversorgung finden Kunden in Schwerin-Neu Zippendorf am Berliner Platz 1 (Deutsche Bank) oder in der Hamburger Allee 135 (Shell). Darüber hinaus bieten viele Supermärkte inzwischen das sogenannte Cashback-Verfahren an, bei dem man sich beim bargeldlosen Bezahlen kostenfrei Geld auszahlen lassen kann. Diesen Service finden Kunden in Ratingen unter anderem in den Filialen von REWE, Obotritenring 170 oder Mecklenburgstraße 42.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Ein Kommentar "Postbank schließt Filiale am Berliner Platz"

  1. Avatar
    Ein_Schweriner   20. Februar 2019 at 22:27

    Wieder ein Unternehmen weg vom Berliner Platz. Aufgrund der Umbaupläne der Stadt wäre es über kurz oder lang eh soweit gewesen. Schade nur, dass so stillschweigend Serviceleistungen der Bank ersatzlos gestrichen werden. Ein Geldautomat ist für viele wichtig. Der Automat der Deutschen Bank wird dort auch nicht ewig stehen. Bei Shell Geld zu „tanken“ funktioniert nur, wenn auch das aufgetankt wird. Verlieren tun wie immer die Kunden. Und wie wichtig die Information der Zentrale der Post aus Bonn ist, sieht man daran, dass als Stadtname für die Bargeldversorung Ratingen mit den Schweriner Adressen auftaucht. Da wurden wohl bundesweit diverse Pressenotizen am gleichen Tag verteilt und es war keine Zeit zum Korrekturlesen…

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.