Reiferbahn: Neuerliche Sperrung wird für zunehmenden Lieferverkehr über Marienplatz sorgen

Bild: Gila Hanssen/pixelio.de
Bild: Gila Hanssen/pixelio.de

(pm/red) In der Wittenburger Straße wird Ende der nächsten Woche wieder zu Verkehrsbehinderungen kommen, am Marienplatz ist infolge dessen wieder mit größerem Verkehrsaufkommen durch Lieferverkehr zu rechnen.

 
ANZEIGE
 Werbung Rohrexperten

Im Zuge der Brückenbauarbeiten muss die Reiferbahn kommende Woche an Donnerstag, 6.8., 6.00 Uhr bis Freitag, 7.8., 12.00 Uhr im Kreuzungsbereich zur Wittenburger Straße nochmals voll gesperrt werden. Die Sperrung ist erforderlich, um für den weiteren Verlauf der Bauarbeiten am Brückenbauwerk erforderliche Betonfertigteile in die Baugrube an der Reiferbahn einzuheben. Die Betonfertigteile sind notwendig, um eine Stützwand neben den Gleisen der DB AG herzustellen.
Die Verkehrsführung wird wie bei allen vorangegangenen Vollsperrungen der Reiferbahn erfolgen. Die Wittenburger Straße wird im Bereich von der Lübecker Straße bis zur Brücke zur Sackgasse.
Befahrbar ist die Wittenburger Straße östlich der Brücke dann nur bis zur Baustelle für den Pkw-Verkehr. Der Lieferverkehr kann diese Verkehrsführung allerdings nicht nutzen. Dieser wird von der Lübecker Straße über den Marienplatz geführt. Dazu wird die Verkehrsbehörde auf Antrag Ausnahmegenehmigungen zum Überfahren des Marienplatzes erteilen. Die betroffenen Gewerbebetriebe werden durch die Verwaltung gesondert informiert.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.