Reisebericht über das Fairhandelshaus GEPA

FTT-Schwerin-Logo_final(us). Schwerin wird „Fairtrade-Stadt“. Am 27. September wird Oberbürgermeisterin Angelika Gramkow den begehrten Titel im Schlossparkcenter für die Stadt entgegennehmen. Zwei Tage vorher gibt es im Weltladen in der Puschkinstraße um 19 Uhr einen Reisebericht zum größten Fairhandelshaus in Europa: DIE GEPA. Sabine Hilmes, Ladenkoordinatorin des Weltladens Schwerin, wird Interessierte mit auf eine Reise nach Schwerins Partnerstadt Wuppertal nehmen.

Dort nämlich besuchte sie im Frühjahr mit anderen Freunden des fairen Handels die GEPA. Dort werden seit 35 Jahren Lebensmittel so bezahlt, dass die Erzeuger davon auch leben können. Damit ist das Fairhandelshaus ein bisschen so etwas wie die Mutter dieser Bewegung. Von der Erfahrung wird auch die Schweriner Initiative profitieren können. Einen Schwerpunkt wird Sabine Hilmes in ihrem Vortrag auf das Lieblingsgetränk der Deutschen, den Kaffee, legen. Bis 27. September finden in ganz Deutschland übrigens noch die Fairtrade-Wochen statt.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.