Schichtenwasser im Bauschacht verhindert weiterhin Bombenentschärfung

Die für morgen angekündigte Bombenentschärfung musste nun wieder verschoben werden.

Die Probleme mit großen Mengen von Schichtenwasser im Bauschacht dauern an. Die auf den morgigen Donnerstag verlegte erste Bombenentschärfung im Siebendörfer Moor muss weiter verschoben werden. Die geplanten Termine am Donnerstag, den 7. Juni und Montag, den 11. Juni, mussten heute von   Munitionsbergungsfirma abgesagt werden. Die Buslinien 5 und 16 des Nahverkehrs Schwerin verkehren in der gewohnten Linienführung.

Das Schichtenwasser führt dazu, dass ein weiteres Freilegen der Bombe erschwert und ein sicheres Anlegen der Schneidtechnik nicht möglich ist. Auch die Inbetriebnahme weiterer  Pumpen führte zu keiner zufriedenstellenden Besserung.

Diskutieren Sie gerne mit