Schlägerei in der Marienplatzgalerie

2124-Polizeibericht-90x65(us). Eigentlich möchte man an Orten wie der Schweriner Marienplatzgalerie in diesen Tagen einfach nur in Ruhe shoppen. Stattdessen hat so mancher gelegentlich ein mulmiges Gefühl, wenn er in der Dämmerung durch die beliebten Shopping-Meile flaniert. Denn da lungern oft zwielichtige Gestalten herum. Diese Sorge ist leider nicht unberechtigt, wie man, wie man gestern Abend gegen 20.45 Uhr erleben musste. Da kam es zu einer Schlägerei zwischen Jugendlichen.

Im Polizeibericht heißt es weiter: „Hierbei wurde ein Geschädigter im Gesicht verletzt und musste im Klinikum ärztlich versorgt werden. Die beiden Tatverdächtigen pöbelten zunächst vor dem Einkaufszentrum eine Gruppe Jugendlicher an. Diese gingen, um den Streit aus dem Weg zu gehen, in das Einkaufszentrum. Die beiden Tatverdächtigen folgten der Gruppe und griffen diese innerhalb des Gebäudes an. Erst als der Wachdienst einschritt, wurde die Auseinandersetzung beendet. Ein 17-jähriger Tatverdächtiger konnte nach kurzer Verfolgung durch Polizeibeamte in der Wittenburger Straße gestellt werden, der zweite entkam zunächst unerkannt.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Ihre Straße, Ihre Stadt, Ihr Zuhause – Schwerin-Lokal ist eine Internetzeitung für Sie! Unabhängiger Lokaljournalismus kostet Geld. Unterstützen Sie das Projekt mit einer freiwilligen Leserspende. Vielen Dank!
 

Freiwilliger Leserbeitrag


Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.