Schwerin: Schulanfang – Vorsicht im Straßenverkehr

Auch in diesem Jahr werden die Verkehrsteilnehmer in Schwerin zu Schuljahresbeginn zu besonderer Vorsicht aufgefordert. Erstklässler lernen Schulweg noch.

Zum Schulanfang fordert die Polizei Schwerin zu besonderer Vorsicht im Straßenverkehr auf.

Wenn am Montag wieder ein neues Schuljahr beginnt, dann beginnt für 848 Jungen und Mädchen in Schwerin die 1. Klasse. Nicht nur der Schulalltag wird neu sein. Auch die Schulwege sind ungewohnt und bergen so manche Gefahren. Auch die Zahlen belegen dies eindeutig, denn auf dem Weg zur oder von der Schule ist die Anzahl bei Verkehrsunfällen verunglückter Kinder in Mecklenburg-Vorpommern zuletzt um 60% gestiegen.

Um so wichtiger ist es, die Kinder gerade zu Beginn des neuen Schuljahres zu unterstützen. Speziell an gefährlichen Querungsstellen ist diese Unterstützung erforderlich, um ihnen ein größeres Sicherheitsgefühl zu geben, Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren und im Ergebnis Unfallzahlen deutlich zu reduzieren.

Banner und Polizeiunterstützung 

Im Stadtgebiet Schwerins sind daher auch in diesem Jahr wieder an verschiedenen Stellen Spannbanner installiert worden, die alle Verkehrsteilnehmer nochmals auf das begonnene Schuljahr aufmerksam machen und zu besonderer Vorsicht auffordern.

An der „Nils Holgersson“-Grundschule werden zudem Beamte der Polizeiinspektion Schwerin die Kinder persönlich unterstützen. Konkret werden sie an vier Querungsstellen und den angrenzenden Bereichen verfügbar sein, um den neuen Grundschülern einen sicheren Schulweg zu ermöglichen.  An zehn weiteren Grundschulend er Stadt werden Verkehrsteilnehmer zusätzlich angesprochen und auf ein verkehrsgerechtes Verhalten hingewiesen. Ein Hauptaugenmerk gilt dabei Eltern, die ihre Kinder zur Schule bringen.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.