Schwerin: 2. Konzert in der Reihe KON-Takte

Moderner Jazz auf höchstem Niveau erwartet die Musikliebhaber in Schwerin, wenn Christoph Möckel mit seinem Quartett am 28.2. im Konservatorium auftritt.

Jazz auf höchstem Niveau mit Christoph Möckel und seinem Quartett in Schwerin. | Foto: http://www.christophmoeckel.com

Längst haben sich die regelmäßigen Konzerte des Konservatorium Schwerin im kulturellen Leben der Landeshauptstadt etabliert. Die Vielfalt der Angebote wie auch die stets hochklassige Professionalität sind dabei wesentliche Garanten des Erfolgs. Aufbauend auf diese positive Entwicklung finden daher natürlich auch 2020 wieder verschiedene Konzerte in der beliebten Reihe statt.

Christoph Möckel Quartett mit Jazz-Klängen am 28. Februar 

Bereits am 28. Februar 2020 kehrt dabei zum zweiten diesjährigen KON-Takte-Konzert ein Ehemaliger an das Konservatorium Schwerin zurück. Christoph Möckel wird an diesem Abend ab 19 Uhr im Brigitte Feldmann Saal ein brandneues Quartett aus Protagonisten der Berliner Jazz-Szene präsentieren. Neben Möckel (sax) sind an diesem Abend Ludwig Hornung (piano), Tom Berkmann (bass) sowie Moritz Baumgärtner (drums) live zu erleben. Sie rücken während ihres Auftritts die Songs des Great American Songbook in den Fokus.

Standards, die bis heute lebendig sind

Die als „Standards“ bezeichneten Stücke finden ihren Ursprung in der US-amerikanischen Unterhaltungsmusik des 20. Jahrhunderts. Sie stammen dabei beispielsweise aus Broadway-Musicals oder Filmmusiken und sind teilweise bis zu 100 Jahre alt. Und dennoch spielen die Stücke bis heute – jedes für sich – eine große Rolle im Jazz. Nicht zuletzt deshalb kam es auf ihrer Grundlage zu zahlreichen Neuarrangements und zeitgemäßen Interpretationen. „Die Musiker des Quartetts verstehen es dabei gekonnt, Ihre eigene musikalische Persönlichkeit und Einflüsse neuerer Musik bei gleichzeitigem Respekt für die Jazztradition in die Musik einfließen zu lassen. Dieser überaus spannende Live-Prozess führt zu einem fantasievollen und eloquent gestalteten Modern Jazz auf höchstem Niveau“, heißt es aus dem Konservatorium Schwerin.

Christoph Möckel Quartett
in der Reihe KON-Takte
Modern-Jazz auf höchstem Niveau
28. Februar 2020 | 19:00 Uhr
Konservatorium Schwerin | Brigitte-Feldmann-Saal
Eintritt: 10,00 € (erm. 7,50 €)
Kartenreservierungen: per E-Mail

Christoph Möckel (Saxophon) kommt mit seinem Berliner Jazz-Quartett nach Schwerin. | Foto: © Horst Schmeck

Hintergrund: Christoph Möckel

Wie bereits angesprochen, begann der heute erfolgreiche Saxophonist Christoph Möckel seine musikalische Ausbildung am Konservatorium Schwerin. Schon früh wurde er Preisträger im Rahmen der Bundeswettbewerbe „Jugend Musiziert“ sowie „Jugend Jazzt“, in denen er wiederholt seine große Begabung unter Beweis stellte. Nach dem Abschluss seines Studiums an der Musikhochschule Köln mit Auszeichnung widmete sich Möckel erfolgreich europaweit verschiedenen musikalischen Projekten. Auf über 20 CDs können sich Musik-Liebhaber heute international von seinem Können überzeugen. Große nationale Preise wie der „Echo Jazz“ und der Jahrespreis der Deutschen Schallplattenkritik sind dabei neben dem stets beeindruckten Publikum Anerkennung und Lohn für seine Arbeit. Der Deutschlandfunk zählt Möckel zudem „einem der meistversprechenden, jungen deutschen Saxophonisten“. „Seine Tonbildung ist klar und farbenprächtig, seine Phrasierung geschmeidig und schillernd, seine Sprache bringt seine musikalischen Gedanken frei von Klischees auf den Punkt“, schreibt das bekannteste deutsche Jazz-Magazin Jazzthing.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.