Schwerin: 34 Tempoverstöße bei Polizeikontrollen

34 Temposünder wurden am Donnerstag bei angekündigten Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Schwerins ertappt. KITA-Kids dankten vorbildlichen Fahrern.

Symbolbild: Polizeikelle

Wie wir bereits im Vorfeld gemeldet hatten, fanden am gestrigen 1. August im Stadtgebiet Geschwindigkeitskontrollen statt.

An drei Kontrollstellen im Stadtgebiet Schwerins führte die Polizei die vorab angekündigten Kontrollen durch. Dabei wurden, wie die Polizeiinspektion der Landeshauptstadt mitteilte, 34 Fahrzeugführer aufgrund zu hohen Tempos angehalten. Den negativen Spitzenplatz belegte dabei eine Fahrzeugführerin, die mit 22 km/h über der erlaubten Geschwindigkeit unterwegs war. Konsequenz: Ein Bußgeld sowie ein Punkt in Flensburg.

Während die Temposünder vermutlich ahnten, weshalb die Polizei sie anhielt, waren manch Fahrzeugführer in der Euler Straße im Mueßer Holz durchaus erstaunt, als sie zum Anhalten aufgefordert wurden. Um so positiver war dann aber die Überraschung, als Kinder der KITA „Future-Kids“ sich bei ihnen mit selbst gebastelten Blumen für die vorbildliche Fahrweise vor ihrem Kindergarten bedankten.

Kontrollen sollen Geschwindigkeit thematisieren

Die bewusst im Vorfeld angekündigten Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt „Geschwindigkeit“ waren Teil  der gezielten Arbeit der Polizei unseres Landes, das Thema Tempoverstöße noch stärker ins Bewusstsein der Fahrzeugführer zu bringen. Denn noch immer sind überhöhte Geschwindigkeiten eine der Hauptunfallursachen in Mecklenburg-Vorpommern.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.