Schwerin: 6. Schlosslauf erneut abgesagt

Der Schweriner Schlosslauf hat sich inzwischen zu einer noch jungen aber doch beliebten Tradition im Frühjahr entwickelt. Nachdem er bereits 2020 aufgrund der Corona Situation abgesagt werden musste, ereilt den beliebten Lauf in Schwerin nun erneut das Schicksal. Nun denkt man über einen Ausweichtermin im Herbst nach.

Die Laufgruppe Schwerin. | Foto: Laufgruppe

So langsam spürt man es auch an den Absagen traditioneller Veranstaltungen: Corona bestimmt seit gut einem Jahr das Geschehen auch in der Landeshauptstadt Schwerin. Damit stehen sich jährlich wiederholende Events erneut zur Disposition. Denn noch befindet sich Deutschland im Lockdown. Noch ist nicht klar, wann sich die Situation bessert, und ob die Mutationen des Virus vielleicht sogar noch ganz neue Entwicklungen mit sich bringen. 

 

Kein Schlosslauf in Schwerin am 10. April 2021

Klar ist aber, dass in den kommenden Wochen größere Veranstaltungen mit Sicherheit noch nicht wieder möglich sind. Die betrifft die Kultur in all ihren Facetten ebenso wie verschiedene Sportveranstaltungen. Für Schwerin bedeutet es nun die erneute Absage des 6. Schweriner Schlosslaufs. Bereits am 18. April des vergangenen Jahres sollte die inzwischen sechste Auflage des beliebten Frühjahrs-Laufevents stattfinden. Mitte März kam dann die Absage. Auch damals befand sich Deutschland im Lockdown. In einem sogar noch härteren als derzeit. Damals hoffte man, 2021 dann wieder in gewohnter Weise starten zu können. 

Nun aber informierte der Vorsitzende der Laufgruppe Schwerin e.V., Lothar Gajek, über die erneut notwendige Absage. Am 10. April 2021 wollte man eigentlich wieder starten. „Durch die Verlängerung des Lockdowns bis zum 7. März und den danach geplanten Lockerungen bei einer Inzidenz von unter 35 kann die Laufgruppe Schwerin keine vernünftige Planung des 6. Schlosslauf vornehmen. Es bleibt nur die Absage unseres Laufes. Wir haben intern mehrere Szenarien betrachtet, diskutiert, abgewogen und doch keine Lösung finden können. Der Schweriner Schlosslauf ist ein Wertungslauf im Rahmen des Laufcups Mecklenburg-Vorpommern. Ein Teilnehmerlimit ist damit keine Option“, so Gajek.

 

Veranstalter denken über Termin im Herbst nach

Den Veranstaltern sei bewusst, dass Events mit ein paar hundert Teilnehmern aufgrund der geforderten Abstands- und Hygieneregeln weder realistisch noch umsetzbar sind. „Nachdem wir bereits im letzten Jahr unseren Cuplauf aufgrund von Corona absagen mussten, hatten wir so auf 2021 gehofft. Wir lassen es erstmal sacken und warten ab, ob wir im Herbst einen Ausweichtermin anbieten können. Wettkämpfe sind im Sport, wie das Salz in der Suppe.“

 

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.