Schwerin: 6,5 Millionen vom Bund für den Radsport

Der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt (CDU) hat frohe Kunde: Der Bund fördert ein in Schwerin geplantes Radsportzentrum mit 6,5 Millionen Euro.

Nicht nur auf der Straße sondern auch auf einer neuen, überdachten Bahn sollen Rad-Leistungssportler in Schwerin zukünftig trainieren können. | Foto: Symbolbild

Die Stadt Schwerin plant, am Lambrechtsgrund, neben der Sport- und Kongresshalle, ein Radsportzentrum zu errichten. Bereits im Mai hatte Sozialdezernent Andreas Ruhl die Kommunalpolitik darüber informiert, dass die Stadt ein entsprechendes 15-Millionen-Euro-Projekt prüfe.

 

Monstadt: Projekt eines neuen Radsportzentrums in Schwerin erhält Bundesförderung

Den Hauptanteil der Investitionskosten würden Bund und Land tragen. Für Schwerin verblieben demnach etwa 2 Millionen Euro Eigenanteil, berichtete der NDR seinerzeit. Zudem kämen kalkulierte 50.000 Euro laufende Kosten je Jahr auf die Stadt zu. Hintergrund des Projektes ist der Umstand, dass nur mit einer überdachten Radsportanlage der Status als Bundesstützpunkt bei dieser Sportart erhalten bleiben kann. Neben den Radsportlern soll das Objekt nach der Fertigstellung auch weiteren Sportarten zur Verfügung stehen. So die Planungen der Stadt Schwerin. Demnach sollen in der Mitte zwei Beachvolleyball-Felder und weitere Sportflächen entstehen.

Nun vermeldet der Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt (CDU) aus Berlin einen wichtigen Erfolg. Demnach habe der Haushaltsausschuss des Bundestages eine Förderung des Vorhabens mit 6,5 Millionen Euro beschlossen. Der Betrag sei im Etat des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat verankert. „Ich freue mich, dass der Bund finanzielle Unterstützung dazu leistet, dass die Landeshauptstadt Schwerin mit dem Bau des Radsportzentrums den Status als Bundesstützpunkt Radsport sichern kann und die Sportler nun die Möglichkeit erhalten, unter Wettkampfbedingungen trainieren zu können“, so Dietrich Monstadt.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.