Schwerin: Behindertenbeauftragte im Eiskristall

Ines Hennings ist seit einiger Zeit Behinderten- und Seniorenbeauftragte in Schwerin. Am Mittwoch steht sie Rede und Antwort im "Eiskristall".

Beauftragte für Behinderte und Senioren Ines Hennings | Foto: SIS/Christoph Müller

Bereits seit acht Monaten ist Ines Hennings in  der Stadtverwaltung Schwerin für die Belange von Senioren und Menschen mit Behinderung zuständig. Nun kommt sie zu einem Vorstellungstermin in den Stadtteiltreff „Eiskristall“.

Hennings wird am 23. Oktober 2019 ab 10 Uhr als die neue hauptamtliche Behinderten- und Seniorenbeauftragte Schwerins den Gästen im „Eiskristall“ Rede und Antwort stehen und individuelle Beratung anbieten.

Vielfältige Aufgaben un Ziele

Ihre Position ist innerhalb der Verwaltung direkt dem Oberbürgermeister unterstellt und dient der Beratung der Verwaltung in allen Fragen die Bedürfnisse der Menschen mit Behinderungen sowie der Senioren in Schwerin. Darüber hinaus wirkt sie als Ansprechpartnerin für eben konkret diese Personengruppen, für deren Angehörige und für Verbände, Vereine und Selbsthilfegruppen, die sich mit dieser Gruppe der Schwerinerinnen und Schweriner befassen.

„Das Leben im Alter oder mit einer Behinderung stellt den Einzelnen vor große Herausforderungen, die nicht allein zu bewältigen sind. Die Bereitschaft zur Hilfe und die Achtung des selbstbestimmten Lebens schließen einander nicht aus. Beides ist mir wichtig“, sagt Ines Hennings. Daher ist es eines ihrer wichtigen Anliegen, die Barrierefreiheit zu verbessern, barrierefreies Wohnen zu fördern und eine verlässliche soziale Infrastruktur der Stadt zu gewährleisten.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.