Schwerin: Bundespolizei bittet um Mithilfe

Nach mehreren Automatenaufbrüchen im Bereich des Hauptbahnhofes in Schwerin hat die Polizei nun Kamerafotos veröffentlicht und bittet um Hinweise.

Die Bundespolizei Schwerin sucht diesen Mann | Fotos: Bundespolizei

Wiederholt kam es in den vergangenen Monaten am Hauptbahnhof von Schwerin zu Aufbrüchen von Automaten. Bislang gelang es der Polizei noch nicht, den oder auch die Täter zu stellen. Nun aber scheinen die Chancen dafür besser zu stehen.

Dringender Tatverdacht gegen männliche Person

Denn der auf den Fotos abgebildete Mann steht im dringenden Verdacht, für die Aufbrüche, die zwischen November 2018 und Oktober 2019 stattfanden, verantwortlich zu sein. Dies teilte die zuständige Bundespolizei nun mit. Die Bilder nahm eine Kamera im Zusammenhang mit einem erfolgreich durchgeführten Aufbruch eines Automaten im Oktober 2019 auf. Leider gelang es der Polizei bislang nicht, den unbekannten Täter zu identifizieren. Daher bitten die Beamten nun die Bevölkerung um Mithilfe.

Wer kennt eventuell die abgebildete Person? Oder wer kann eventuell sachdienliche Hinweise geben? Entsprechende Informationen nimmt die zuständige Inspektion der Bundespolizei in Rostock unter 0381 2083-111 entgegen. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, Hinweise auch über die Hotline der Bundespolizei unter 0800 6888000 oder jede andere Polizeidienststelle zu melden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.