Schwerin: Diebesbande sitzt nun ein

Ertappt bei Diebstählen und entdeckt bei Fahrzeugkontrollen wurden vier georgische Staatsbürger, die nun auf Antrag der Staatsanwaltschaft Schwerin in Untersuchungshaft sitzen. Vorsichtshalber in verschiedenen Haftanstalten.

Erneut klickten die Handschellen in Schwerin. | Foto: privat

Auf Antrag der Schweriner Staatsanwaltschaft kamen am Dienstag vier georgische Staatsbürger durch einen Beschluss des Amtsgerichts in Untersuchungshaft. Aus ermittlungstaktischen Gründen sind die Tatverdächtigen nun auf verschiedene Haftanstalten des Landes verteilt.

 

Ertappt bei Diebstählen und entdeckt bei Fahrzeugkontrollen

Seit Anfang März fiel das Quartett immer wieder in Schwerin auf. Sie entwendeten alles, was sich weiter veräußern ließ. Alkoholische Getränke und kosmetische Artikel machten dabei einen Großteil der Beute aus. Entdeckt wurden die Tatverdächtigen durch Ladendetektive auf frischer Tat. Und auch bei Fahrzeugkontrollen, bei denen die Polizei Diebesgut sicherstellen konnte.

Die Ermittlungen brachten zudem zutage,  dass die Personen (23, 30, 35, 55 J.) nicht nur in der Landeshauptstadt Schwerin Diebstahlshandlungen begingen,. Vielmehr führten sie ihre Diebeszüge auch in Geschäfte in anderen Städten der Region Westmecklenburg.

Der durch die bislang bekannten Diebstahlshandlungen entstandene Stehlschaden wird auf ca. 3.500 Euro beziffert. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher liegen.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.