Schwerin: Eine Woche Lichterbummel durch die Altstadt

Anstelle einer Lichternacht findet in diesem Jahr eine Lichterwoche in Schwerin statt. Zwar ohne Kulturprogramm, aber wieder mit ganz besonderer Atmosphäre.

Eine Lasershow wie 2019 gibt es leider nicht. Aber die Altstadt von Schwerin wird wieder kreativ beleuchtet. | Foto: privat

Schon zweimal fand in Schwerin eine Lichternacht statt. Verschiedene innerstädtische Gebäude wurden teilweise künstlerisch-kreative beleuchtet. Teilweise aber – gerade auch bei der Premiere – erschien den Gästen die Beleuchtung auch lieblos. Daher reagierten die Veranstalter und änderten einiges im vergangenen Jahr. Zwar blieb auch der zweite Anlauf nicht kritiklos. Aber zweifelsfrei sahen deutlich mehr Besucher einen ebenso deutlichen Schritt nach vorn. Die Hoffnung war daher, dass diese positive Entwicklung sich in diesem Jahr fortsetzt.

 

Lichterwoche statt Lichternacht

Allerdings ist schon jetzt klar, dass wesentliche Eckpunkte der Lichternacht in diesem Jahr entfallen müssen. Die Corona-Situation macht die zahlreichen kleinen Programmpunkte an verschiedenen, teilweise lauschigen, Ecken unmöglich. Auch eine Lasershow auf dem Markt, die 2019 zahlreiche Menschen anzog, ist nicht realisierbar. Menschenansammlungen sind in Zeiten deutlich steigender Coronazahlen nicht drin. Aber die Veranstalter wollten dennoch die in Schwerin insgesamt doch sehr positiv aufgenommene Idee beleuchteter Gebäude in der Altstadt nicht ganz aufgeben in diesem Jahr. Statt eines geballten Wochenendes soll daher nun vom 23. bis 31. Oktober über mehrere Tage hinweg die Altstadt illuminiert werden. Bunde Lichter, Lampenschirme und Sterne sind dabei auch in diesem wieder geplant. Sie bringen Gebäude, Straßenzüge und Plätze zum Leuchten und ermöglichen eine ganz besondere Atmosphäre.

 

Altstadt in ganz besonderer Atmosphäre erleben

Die Besucher können dabei während der Veranstaltungswoche durch bunt beleuchtete Gassen bummeln. In den kleinen Läden und Boutiquen lässt sich dabei optimal nach Dekorativem, spannenden Büchern oder dem passenden Herbst-Outfit stöbern. Die Marienplatz-Galerie erwartet ihre Besucher zudem mit schaurig-schöner Halloween-Dekoration. Wer mag, kehrt nach dem gemütlichen Spaziergang in die Restaurants und Kneipen ein.

„Auch wenn in diesem Jahr keine Musik oder Künstler zu erleben sind, so ist es nach der langen Zeit ohne Kulturveranstaltungen doch ein schönes Gefühl, endlich wieder einen abendlichen Anlass in der Altstadt anbieten zu können. Der Schlossinnenhof hat sich über den Sommer als Bühne etabliert – jetzt wollen wir die Menschen in die Innenstadt locken“, so Martina Müller, Geschäftsführerin der Stadtmarketing GmbH.

 

Führungen, Schiffstouren oder Stadtrundfahrten

Während der Veranstaltungswoche bieten Gästeführer zudem allabendlich thematische Führungen durch die Innenstadt an. So können Interessierte beispielsweise an der Seite des Nachtwächters im Dunkeln durch die geheimen Winkel der Altstadt ziehen. Auch eine Taschenlampentour oder die „Kleine Kneipenplauderei“ mit Anekdoten zu den Traditionshäusern Schwerins stehen auf dem Programm. Gäste, die den Abend gerne aus einer anderen Perspektive erleben, können zudem auch Schiffs-Fahrten in die Dämmerung genießen. Die Weiße Flotte bietet diese Seenfahrt täglich um 15 Uhr an. Wer lieber an Land bleibt, steigt täglich um 16 Uhr an Bord des Roten Doppeldeckers an der Haltestelle am Schloss.

Den Impuls zu der Veranstaltungswoche gaben, wie schon zuvor bei der Lichternacht, zahlreiche lokale Akteure, wie Modehaus Kressmann, Marienplatz-Galerie, Werbegemeinschaft Altstadt, Citymanagement der Landeshauptstadt, Stadtmarketing GmbH Schwerin und weitere Sponsoren.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.