Schwerin: Erneut falscher Polizist am Telefon

Am vergangenen Montag gab sich ein Unbekannter mehrfach am Telefon als angeblicher Polizist aus. Dann versuchte er Informationen zu bekommen.

Wieder Blaulicht in Schwerin | Symbolbild

Immer wieder versuchen Kriminelle auf verschiedensten Wegen, gerade auch ältere Menschen um ihr Erspartes zu bringen. Über diverse Aktionen haben wir in  Beiträgen bereits berichtet. Und doch gelingt es den Tätern immer wieder, ihre Machenschaften erfolgreich umzusetzen. Daher berichten wir auch weiterhin, wenn die Polizei über aktuelle Erkenntnisse berichtet.

Unbekannter gibt sich als Polizist aus

So geschah es auch am vergangenen Montagabend in Schwerin. Ein Mann, der sich als Polizist ausgab, belästigte telefonisch mehrere ältere Menschen. Wiederholt rief der Unbekannte die Bürger an und teilte mit, dass die Polizei eine angebliche Diebesbande verhaftet habe. Daraufhin versuchte er in kleinen Schritten, das Vertrauen der Menschen zu erschleichen. Glückte dies, fragte er nach Wertgegenständen in der Wohnung.

Die Polizei rät zu größter Vorsicht

Die Polizei rät nun dringend zur Vorsicht, denn vermutlich ist der Unbekannte mit seiner Masche weiter unterwegs. Sie bittet nochmals darum, niemals Fremde in die Wohnung zu lassen, von denen man sich nicht sicher ist, wer sie sind. Auch weist die Polizei Schwerin nochmals darauf hin, dass Kriminalbeamte sich stets an der Wohnungstür mit einem Dienstausweis der Polizei bzw. der Kripo-Marke legitimieren können.

Wer ähnliche Anrufe erhalten hat oder noch erhält, soll sich zudem bitte bei der Polizei melden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.