Schwerin: Erneut kein Weihnachtssingen des FCM

Die vierte Welle der Corona-Pandemie hält unser Land fest im Griff. Nun ist ihr auch das traditionell Weihnachtssingen des FC Mecklenburg Schwerin zum Opfer gefallen.

2017 fand das Weihnachtssingen des FC Mecklenburg Schwerin auf dem Weihnachtsmarkt statt. | Foto: Carsten Darsow

Schon im vergangenen Jahr musste das traditionelle Weihnachtssingen des FC Mecklenburg ausfallen. Deutschland befand sich in einem Lockdown und mitten in der dritten Coronawelle. Nun, ein Jahr später, kommt der Verein erneut nicht um die Absage herum. Schweren Herzens sagte man die für den kommenden 3. Advent geplante Veranstaltung ab.

Cheforganisator Joachim Kümmritz: „Für uns ist es traurig, wir haben schon viel Arbeit in die Vorbereitung gesteckt. Danke an alle Helfer, Sponsoren und ganz besonders den Chören! Weihnachten ist ein Fest des Friedens und der Gemeinschaft aller Menschen. Dies wünschen wir in diesem Jahr besonders. Wir konzentrieren uns jetzt auf die Planung des Weihnachtssingens 2022.“

Partner des Weihnachtssingens sind die Ev.-Luth. Friedenskirchengemeinde, das Mecklenburgische Staatstheater, der Ortsteilbeirat Lankow sowie Chöre aus Schwerin und Westmecklenburg.

Über den Autor

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.