Schwerin: Es knallte und klirrte – Dann lag ein Teil der Ware auf der Straße

Am vergangenen Montag fuhr kurz vor 18 Uhr ein Sattelzug durch Parchim (nahe Schwerin). Geladen hatte er mehrere hundert Kästen Bier und Biermischgetränke. Eine an sich ganz normale Situation, die keine Nachricht wert wäre. Dann aber geschah etwas Unvorhersehbares. 

Etwa 300 Kästen mit Bier und Biermischgetränken landeten in Parchim auf der Straße. | Foto: Manfred Richter

Denn in einer leichten Linkskurve in der Wallallee Parchims, auf Höhe der Stadthalle, krachte es plötzlich lautstark. Etwa 300 der geladenen Getränkekisten verloren den Halt und fielen vom Aufleger des polnischen Sattelzuges. Direkt auf den rechten Fahrstreifen und den Gehweg. Die verbliebene Ladung drohte zudem auf die Straße zu fallen. Aufgrund der Gesamtsituation blieb der schnell vor Ort eingetroffenen Polizei nichts anderes übrig, als die Straße zunächst voll zu sperren. Denn es galt nun einerseits, die noch auf dem Auflieger befindliche Ladung zu sichern. Andererseits mussten viel zerbrochenes Glas und auch die Kästen eingesammelt werden. Bis 20:30 Uhr kamen dabei u.a. die Freiwillige Feuerwehr Parchim und der städtische Betriebshof zum Einsatz. Im Anschluss war es möglich, zumindest einen Fahrstreifen der Straße wieder freizugeben.

 

300 Kästen Bier und Mischgetränke landeten auf der Straße

Unfallursächlich ist nach derzeitigem Erkenntnisstand eine Kombination aus mehreren Faktoren, die überwiegend durch den 30-jährigen Fahrer zu verantworten sind. Die Polizei spricht hierbei von zu hoher Geschwindigkeit, mangelhafter Beladung bzw. auch der Beschaffenheit der Ladungssicherungsmittel. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde auch ein Kollege des AVPR Stolpe hinzugezogen. Der verursachende Lkw bzw. dessen
Sattelauflieger musste erst entladen und verbliebene Ladung neu gesichert werden, bevor er die Fahrt fortsetzen konnte. 

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.