Schwerin: „Fachkraft Zoll und Außenwirtschaft“ werden

Um internationale Märkte nutzen, Fehler bei der Abwicklung vermeiden und Prozesse effizient gestalten zu können, bietet die IHK zu Schwerin einen Kurs an.

Die IHK zu Schwerin bietet einen Online-Zertifikatslehrgang zur „Fachkraft Zoll und Außenwirtschaft (IHK)“ an. | Foto: Symbolbild

Themen wie Zoll, Steuern und Compliance haben durch den Unionszollkodex für Unternehmen an Bedeutung gewonnen. Allerdings erfordern sie dabei vor allem die fachliche Qualifikation der zuständigen Mitarbeiter. Die optimale und qualifizierte Abwicklung der Zollvorgänge bietet Unternehmen neben dem rechtssicheren Handeln zudem auch enorme Vorteile im Auslandsgeschäft. Durch Fachwissen können sie internationale Märkte besser nutzen, Fehler bei der Abwicklung vermeiden und Prozesse effizient gestalten. Hier setzt die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin mit einem Qualifikationsangebot an.

 

Moderner Zertifikationslehrgang der IHK zu Schwerin

Konkret handelt es sich dabei um einen Der E-Learning Zertifikatslehrgang „Fachkraft Zoll und Außenwirtschaft (IHK)“. Dieser vermittelt vermittelt die benötigte Qualifikation im Umgang mit allen zollrechtlichen Themen. Die Kombination von Online-, Webinar- und Präsenzeinheiten (sog. Blended Learning) ist dabei für die Fortbildung in diesem Themenbereich zukunftsweisend. Und im Hinblick auf die Erfahrungen in der Corona-Krise ist ein nicht durch reine Anwesenheitspflicht gekennzeichnetes Angebot durchaus mehr als nur zeitgemäß.

Los geht’s am 3. August 2020

Der Zertifikatslehrgang findet bereits in wenigen Wochen, vom 03.08. bis 30.10.2020, multimedial statt. In ca. 79 Unterrichtsstunden, verknüpft mit Lehrbriefen, Chats, Videos, Webinaren und ggf. Präsenztagen, erwerben die Teilnehmer fundierte und praxisorientierte Kenntnisse. Dabei handelt es sich sowohl um die Erweiterung der Kenntnisse um zoll- und außenwirtschaftsrechtliche Zusammenhänge als auch die Erweiterung bestehenden Fachwissens.  Dabei kommt es zum Auf- und Ausbau eines letztlich geprüften Spezialwissens. Der Lehrgang ist dabei in drei Teilbereiche mit insgesamt 17 Lektionen gegliedert. Er wird nach erfolgreichem Abschlusstest mit dem Zertifikat „Fachkraft Zoll und Außenwirtschaft (IHK)“ abgeschlossen. Der Kurs ist staatlich anerkannt und von der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zertifiziert.

Umfangreiche Informationen mit Lektionen und Lehrplänen, Voraussetzungen, Kosten sowie Anmeldemöglichkeit sind online unter www.ihkzuschwerin.de, Dok.-Nr. 185136377 verfügbar.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.