Schwerin: Feuerwehreinsatz in der Weststadt

Am Dienstagabend löste die Brandmeldeanlage einer 3-Raum-Wohnung in der Schweriner Weststadt Feueralarm aus. Die Feuerwehr kam und fand schnell die Ursache.

Angebranntes Essen führte zu einem Feuerwehreinsatz in Schwerin.

Die Feuerwehr Schwerin rückte am Dienstag gegen 18.53 Uhr mit einem Löschzug in die Weststadt aus.

In der Schweriner Willi-Bredel-Straße hatte die Brandmeldeanlage einer 3-Raum-Wohnung ausgelöst, und so den Löschzug in gang gesetzt. Als die Feuerwehr im Gebäude eintraf, trat bereits unter einer Wohnungstür im 3. OG Rauch hervor. Da niemand reagierte, war eine Notöffnung der Tür alternativlos. In der Wohnung wurde dann der Einsatzgrund schnell klar. Auf dem Herd in der Küche stand ein Topf mit inzwischen angebranntem Essen.

Nach eine Belüftung der Wohnung war diese wieder bewohnbar. Bis zum Abrücken von Feuerwehr und Polizei traf die alleinige Bewohnerin, eine 78-jährige Schwerinerin, nicht in ihrer Wohnung ein. Wie sie regierte, und was es nun zum Abendessen gab, ist unbekannt.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.