Schwerin: Freilichtmuseum mit Sonderschau im Internet

Auch das Freilichtmuseum Schwerin ist im aktuellen Lockdown geschlossen. Nicht lange währte die Freude der Saisoneröffnung Anfang April. Betroffen von der Schließung ist auch die Ausstellung "Mit 80 Farben um die Seele" mit Malereien, Illustrationen, Collagen und Keramikarbeiten der Künstlerin Petra Sentek. Diese sind nun online zu sehen.

Kurz nach dem Saisonstart hieß es auch im Freilichtmuseum Mueß in Schwerin: Lockdown. | Fotos: Museum

Die Saison des Freilichtmuseums in Schwerin hatte gerade erst begonnen, da kam schon die erste Unterbrechung. Auch die Einrichtung in Mueß ist im aktuellen Lockdown erneut gezwungen, die Türen geschlossen zu halten.

 

Online-Sonderausstellung

„Zu schade für die gegenwärtige Sonderausstellung ‚Mit 80 Farben um die Seele‘ mit Malereien, Illustrationen, Collagen und Keramikarbeiten der Künstlerin Petra Sentek“, meint Gesine Kröhnert, Leiterin der Einrichtung. „Die volkskundlichen Ausstellungsbereiche werden wir hoffentlich bald wieder zeigen können, aber die aktuelle Sonderschau im Kunstkaten des Museums wird planmäßig ab Mitte Mai der nachfolgenden Ausstellung „Bauer und Biene“ weichen müssen.“

Die Alternative: Das Internet. Wie gut, dass sich Petra Sentek damit einverstanden erklärte, die Bilder der Ausstellung im Netz präsentieren zu können. „Besucher können auf der Internetseite des Freilichtmuseums www.schwerin.de/freilichtmuseum auf einen virtuellen Rundgang durch die farbenfrohe Ausstellung stöbern.“ Fast alle Objekte sind übrigens verkäuflich. Auf Wunsch fertigt die Künstlerin auch hochwertige Kunstdrucke vom Original an. Kontakt zu Petra Sentek: 0461 64278.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.