Schwerin: Freilichtmuseum startet in die Saison

Heute und am Sonntag kann man kostenlos das Gelände des Freilichtmuseums in Schwerin-Mueß entdecken. ab Dienstag startet dann die Saison offiziell.

Das Freilichtmuseum in Schwerin. | Foto: Fred-Ingo Pahl

Im März kam es deutschlandweit aufgrund der erforderlichen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Epidemie zu einem Lockdown. Zahlreiche Unternehmen standen still, Läden und Gastronomien sowie Hotels und weitere Dienstleister schlossen. Auch die Kultur blieb von den erforderlichen Maßnahmen nicht verschont. Nun öffnet in schnellen Schritten vieles wieder. Auch das Freilichtmuseum in Schwerin.

Offizieller Saisonstart in Mueß ist morgen

Im Gegensatz zu den meisten anderen Einrichtungen musste es allerdings nicht coronabedingt schließen. Denn der jährliche Saisonstart in Mueß ist Ostern. Da aber war bereits alles dicht. Somit begann das bange Warten, wann wohl die Saison auch im Freilichtmuseum starten könne. Am kommenden Dienstag (19. Mai 2020) ist es nun soweit. Dann öffnen sich in dem viel zu wenig genutzten schönen Fleckchen in Mueß wieder die Tore. „Dann können Museumsbesucherinnen und Museumsbesucher dienstags bis sonntags sowie an allen Feiertagen in der Zeit von 10 bis 18 Uhr im Bauernhaus, in der Büdnerei und im Hirtenkaten, in der Dorfschule und der Fischereiausstellung, in der Schmiede und im Feuerwehrhaus Interessantes aus dem Alltagsleben unserer Vorfahren in einem mecklenburgischen Dorf erfahren“, freut sich Kulturdezernent Andreas Ruhl.

Erste Ausstellung dann ab 23. Mai

Schon am 23. Mai startet dann auch die erste Ausstellung. Unter dem Titel „Vergessene Dinge“ sind Photografiken von Walter Green im Kunstkasten vor Ort zu sehen. Der Künstler stöberte einige Zeit in den geheimnisvollen Ecken des Freilichtmuseums und entdeckte dabei so manches fast vergessene Kleinod.

Das Freilichtmuseum in Schwerin. | Foto: Fred-Ingo Pahl

Heute kostenfreies Bummeln auf dem Gelände – heute und Montag

Aber auch für die ganz Ungeduldigen gibt es noch eine frohe Nachricht. Schon heute kann das Museumsgelände am Südufer des Schweriner Sees erkundet werden. Und das sogar kostenfrei. Während alle landeseigenen Museen bis einschließlich 24. Mai den kostenlosen Zutritt für alle Einwohner des Bundeslandes als eine Art kleines Dankeschön für die Geduld der vergangenen Wochen gewähren, ist dies in Schwerin nicht möglich. Im Schleswig-Holstein-Haus galt vom ersten Tag an ein Eintrittspreis, auch hier in Mueß sind es lediglich die beiden genannten Tage.

Da Freilichtmuseum wird 50

Im Zusammenhang mit der Saisoneröffnung sei schon einmal darauf hingewiesen: Das Freilichtmuseum in Schwerin feiert in diesem Jahr den 50. Geburtstag. Leider allerdings muss das geplante Festwochenende – es sollte im Juni stattfinden – abgesagt werden. Die geltenden Einschränkungen rund um die Coronakrise machen die Planungen unrealisierbar. Aber Stadt Schwerin und Museum blicken schon einmal weit nach vorn und verweisen auf den 5. Dezember 2020. Dann soll es eine umfangreiche Ausstellung mit dem Titel „Bauern und Bienen – ein Bündnis im Wachstumszwang“ im Schleswig-Holstein-Haus geben. Diese erarbeiten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Museums in Mueß gerade. Eigens dafür sollen verschiedene Themenbereiche durch spannungsvolle Bildbelege aus der fotografischen Sammlung des Museums illustriert werden. Die Ausstellung reflektiert dabei unter anderem 100 Jahre Landwirtschaft in Mecklenburg.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.