Schwerin: Hinweise zu Graffiti-Schmierereien erbeten

Zwischen dem Autobahnkreuz Schwerin und der Anschlusstelle Ludwigslust kam es an einer Lärmschutzwand an der A 14 zu Graffiti-Schmierereien.

Graffiti-Schmiererei an der Autobahn 14 nahe dem Kreuz Schwerin. | Foto: Autobahnmeisterei Fahrbinde

Immer wieder meinen einige, mit illegalen Schmierereien das Eigentum anderer beschädigen zu müssen. In den allermeisten Fällen handelt es sich dabei um fragwürdige Schriftzüge – sogar ohne jeden künstlerischen Wert. Aber auch dann, wenn die „Werke“ „nett“, „niedlich“ oder „ganz schön“ aussehen, bleiben sie Sachbeschädigung und somit eine Straftat. Wer an der eigenen Hauswand entsprechende Arbeiten wünscht, kann sich an entsprechend professionelle Sprayer wenden. An verschiedenen Stellen in Schwerin haben sie ihr Können bemerkenswert unter Beweis gestellt.

Auch der beliebte Maulwurf als Motiv ändert es nicht: Das ist eine Straftat

Dieses Mal aber sucht die Polizei wieder nach illegalen „Künstlern“. An der Autobahn A 14 zwischen dem Kreuz Schwerin und der Anschlusstelle Ludwigslust prangt nun an einer Lärmschutzwand ein großflächiges Graffiti. Auch dieses besteht erneut aus verschiedenen Schriftzügen. Und aus dem in früheren Jahren beliebten kleinen TV-Maulwurf. Aber wie gesagt, so beliebt das Motiv auch sein mag: In diesem Fall ist es eine Straftat. Daher sucht die Polizei nun Zeugen.

Zeugen und Hinweise sind gefragt

Festgestellt wurde die Schmiererei unweit des Autobahnkreuzes Schwerin am Dienstag vergangener Woche und direkt bei der Polizei zur Anzeige gebracht. Der finanzielle Aufwand zur Beseitigung soll sich nach Angaben der Polizei auf etwa 1.500,- Euro belaufen. Nun sucht die Polizei Zeugen oder Personen, die eventuell auch anhand der Motive Hinweise auf die Täter machen können. Die Kriminalpolizei im Autobahn- und Verkehrspolizeirevier Stolpe (Tel. 038725/ 500) ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.