Schwerin: Holzdieb auf Fahrrad erwischt

Das war ein seltsamer Anblick für die Beamten der Polizei Schwerin: Ein Anhänger voller Holz gezogen von einem unbeleuchteten Fahrrad mitten in der Nacht.

Wieder Blaulicht der Polizei in und um Schwerin. | Foto: Symbolbild

Die Beamten der Polizei Schwerin sind zweifelsfrei einiges gewohnt. Viel haben die meisten in ihrem in ihrem beruflichen Alltag schon erlebt. Da kann sie nur noch wenig überraschen. Und doch gelingt das immer wieder. Zuletzt war dies am vergangenen Wochenende der Fall.

Anhänger voller Holz und Fahrrad ohne Licht 

Die Besatzung eines Streifenwagens war in der Nacht zu gestern routinemäßig im Bereich Lankow unterwegs. Dabei erweckte ein doch seltsames Bild ihre Aufmerksamkeit. Unterwegs war da ein Anhänger voller Holz, gezogen von einem Fahrrad ohne Licht. Auf dem Rad saß, wie sich herausstellte, zudem ein polizeibekannter Mann. Keine Frage, dass die Beamten die Situation einer intensiveren Kontrolle unterzogen. dabei stellte sich heraus, dass es sich bei dem Holz um Diebesgut handelte. Der nächtliche Radfahrer hatte es aus einem Grünbereich in Lankow entwendet, um es im eigenen Garten zu nutzen. Dies sollte aber nicht die einzige ungesetzliche Tat des 30-jährigen bleiben. Denn im Rahmen einer intensiveren Kontrolle fanden die Beamten zudem Drogen im Rucksack des Radfahrers.

Tatverdächtiger „darf“ Holz zurückbringen

Auf „Bitten“ der Beamten brachte der Tatverdächtige das Holz dorthin zurück, wo er es entwendet hatte. Danach ging es dann in die Wohnung des 30-jährigen. Dort stellte die Polizei Schwerin dann weitere Utensilien für den Konsum von Drogen sicher. Gegen den Tatverdächtigen aus Schwerin laufen nun Ermittlungen wegen des Verdachts des Diebstahls sowie des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.