Schwerin: Kätzchen verursachen Polizeieinsatz

Im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses in Schwerin bewegte sich am Mittwochmorgen eine schwarze Tasche wie von Geisterhand. Die Polizei rückte an.

Wieder Blaulicht in Schwerin | Symbolbild

Die Polizei Schwerin sieht sich tagtäglich mit den verschiedensten Einsatzgründen konfrontiert. Zu einem im Ergebnis besonders niedlichen Einsatz rückten die Beamten am Mittwoch aus.

Um kurz vor 8 Uhr am 16. Oktober 2019 erreichte die Polizei Schwerin über den Notruf die Information über eine sich bewegende schwarze Tasche im Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Trotz der eher ungewöhnlichen Meldung rückten die Beamten schnell aus.

Vor Ort fanden sie dann in einem Gebüsch eine für Tiertransporte vorgesehene Tasche vor. Sie hatte sich also vor kurzem noch wie von selbst bewegt. Als die Beamten hineinsahen, entdeckten sie zwei durch die Nässe frierende Katzenbabys. Die zwei kamen gleich ins Tierheim, so dass sie nun in sicheren Händen sind. Es wurde zudem eine Ordnungswidrigkeitsanzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz gefertigt.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.