Schwerin: Karsten Jagau scheidet aus Stadtvertretung aus

Es ist ein Rotationsverfahren, das die ASK in der Stadtvertretung Schwerin anwendet. Daher legte Karsten Jagau nun planmäßig sein mandat nieder und macht Platz für die Nachrückerin, Anita Gröger. Ist dann auch ihre Zeit abgelaufen, folgt, bleibt alles wie es die Liste ausweist, Stephan Martini.

Karten Jagau legt sein Mandat in der Stadtvertretung Schwerin planmäßig nieder.

Karsten Jagau hatte zuletzt noch mit dafür gesorgt, dass die letzte Stadtvertretung das einzige auf die Tagesordnung gesetzte Thema nicht wie von den Fraktionen geplant im Umlaufverfahren abgestimmt wurde. Diesen Weg lässt das Land derzeit aufgrund der pandemiebedingten Einschränkungen zu. Allerdings muss Einstimmigkeit bestehen. Jagau aber widersprach – kurz danach auch Lothar Gajek. Damit sorgten fraktionslose Stadtvertreter für eine Zusammenkunft des Kommunal-Parlaments in Schwerin.

 

Rotationsverfahren sorgt für Niederlegung des Mandats

Neben der grundsätzlichen Sicht Jagaus hinsichtlich eines Umlaufverfahrens hatte die Sitzung noch einen weiteren „Nutzen“ für den fraktionslosen Stadtvertreter. Er konnte nämlich noch ein letztes Mal am Rednerpult zu den Kolleginnen und Kollegen sprechen, bevor er nun aus der Stadtvertretung Schwerin ausscheidet. „Meine Zeit als Mitglied der Stadtvertretung für diese Wahlperiode ist vorbei. Ursprünglich hatte ich vor, diesen Wechsel am Ende einer Sitzung der Stadtvertretung vom Rednerpult aus zu erklären. Bei der Corona-Sondersitzung am 10.02. empfand ich es als nicht passend, deshalb wähle ich diesen schriftlichen Weg“, so Jagau in einem Schreiben an den Stadtpräsidenten und die Mitglieder der Stadtvertretung.

 

Auf Karsten Jagau folgt Anita Gröger

Hintergrund der Aktion ist der Umstand, dass der eine Sitz, den nun Karsten Jagau einige Zeit vertrat, mit der ASK verbunden ist. Und diese lebt, wie vor der Kommunalwahl angekündigt, ein rotationsverfahren. So hatte Karsten Jagau das Mandat schon von Jana Wolff übernommen, die als erste für die Gruppe in die aktuelle Stadtvertretung einzog. Nun ist auch Karsten Jagaus Zeit „abgelaufen“ und er räumt entsprechend konsequent das Feld. Auf ihn folgt mit Anita Gröger eine nicht unbekannte Schwerinerin. Gröger war bei der letzten Oberbürgermeister-Wahl für die ASK als Kandidatin angetreten. 

 

Jagau übernimmt neue Funktion innerhalb der ASK

Ganz aus der Kommunalpolitik allerdings zieht sich Jagau noch nicht zurück. Denn Rotation findet bei der ASK nicht nur in der Stadtvertretung statt. Somit übernimmt er nun „die Funktion des ASK-Geschäftsführers von Stephan Martini“. Letzterer soll sich nun um die Pressearbeit kümmern – und er ist, bleibt die ASK bei der Reihenfolge, Nachfolger von Anita Gröger in der Stadtvertretung von Schwerin.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.