Schwerin: Keine Parade zum heutigen Start des Weihnachtsmarktes

Vor zwei Jahren leuchtete der „Stern im Norden“, der bei jung und alt beliebte Weihnachtsmarkt in der Landeshauptstadt Schwerin zum letzten Mal. Im vergangenen Jahr mussten seine Pforten zum Schutz der Menschen vor dem Corona-Virus geschlossen bleiben. Nun öffnen sie sich am heutigen Montag endlich wieder - situationsbedingt ohne Parade und große Eröffnung.

In diesem Jahr startet der Schweriner Weihnachtsmarkt ohne Parade und Stollenanschnitt. | Foto: schwerin-lokal

Wenn es heute ab 11 Uhr in der vorweihnachtlich gestalteten Altstadt von Schwerin wieder nach Mutzen, gebrannten Mandeln und frisch Gebackenem zu duften beginnt und Glühweinbecher klappern, ist es endlich wieder soweit: Der Schweriner Weihnachtsmarkt empfängt seine Gäste aus nah und fern.

 

Heute um 11 Uhr öffnet der Weihnachtsmarkt…

Vieles wird dabei so sein, wie es die Besucherinnen und Besucher traditionell kennen und lieben. So sind Runden auf dem Riesenrad mit traumhaftem Blick über die vom „Stern im Norden“ durchzogene Altstadt Schwerins ebenso wie manch Schlittschuhlauf auf der Eisbahn möglich. Quer durch die Altstadt ziehen sich zahlreiche kleine Holzhütten und verleihen der Innenstadt ein vorweihnachtliches Flair. Händler bieten handwerklich gefertigte aber auch manch andere Produkte an. Glühwein, Punsch und Glögg warten ebenso wie manch kulinarisches Angebot auf durstige Kehlen und hungrige Mägen. Auf dem Alten Posthof lodert wieder das Lagerfeuer. Der Schlachtermarkt ist als Weihnachtswald mit Märchenhütten und Glühweinständen wieder Teil des Weihnachtsmarktes. Und auf dem Markt spiegeln sich die tausenden kleinen Lämpchen am hohen Weihnachtsbaum in den Kinderaugen, wenn der Weihnachtsmann zu seiner Sprechstunde auf die kleine Bühne vor dem Säulengebäude kommt.

 

…in diesem Jahr ohne Parade und große Eröffnung

Vieles also wird auch im Zeichen der Corona-Zeit zum Start des Schweriner Weihnachtsmarkts so sein, wie wir es kennen. Aber leider nicht alles. Denn die traditionelle, quer durch die Altstadt führende, Parade mit dem Weihnachtsmann und vielen märchenhaften Figuren kann in diesem Jahr nicht stattfinden. Und auch die gemeinsame Eröffnung und der Stollenanschnitt auf dem Marktplatz, an denen Jahr für Jahr hunderte Menschen teilnehmen, entfallen leider. Somit werden heute ab 11 Uhr nach und nach die kleinen Holzhütten ihre Klappen öffnen, die Eisbärenband beginnt zu spielen und die Karussells fangen an sich zu drehen. Ein ruhiger Start also in eine besinnliche Vorweihnachtszeit.

 

Unter freiem Himmel keine besonderen Corona-Regeln

Ein Start, in bis zum 30. Dezember andauernde gut fünf Wochen Schweriner Weihnachtsmarkt, auf dem vorerst im Freien, an den Karussells und auch auf der Eisbahn keine gesonderten Corona-Vorgaben gelten. Die Veranstalter bauen aber auf das Verantwortungsbewusstsein der Besucherinnen und Besucher, selbst auf Abstände zu achten und gegebenenfalls auch einen Mund-Nase-Schutz aufzusetzen. Nur in den geschlossenen Räumen der Almhütte und des Kaminzimmers gilt die G2-Regel. 

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.