Schwerin: Kompetenter Umgang mit Smartphone & Co

Am Dienstag fand der alljährliche "Internationale Safe Internet Day". Mit einem Workshop thematisierte der JAMpoint Schwerin das Thema Internet.

Referent Manfred Theisen (3.v.l.) gibt den Jugendlichen und Sozialpädagogin Nadine John (2.v.l.) in Schwerin wertvolle Tipps im Umgang mit Smartphone und Co. | Foto: Yvonne Vonsien

Seit 2004 findet alljährlich im Februar der Internationale Safe Internet Day statt. Dabei handelt es sich um einen von der Europäischen Union ins Leben gerufenen Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz. Längst hat sich der Tag auch in Deutschland zu einem festen Termin entwickelt. Er steht vor allem bei denjenigen im Kalender, die sich für mehr Online Sicherheit engagieren. Zudem steht ein besseres Internet für Kinder und Jugendliche im Blickpunkt.  Keine Frage, dass natürlich auch in Schwerin am vergangenen Dienstag dieser Tag entsprechend Beachtung fand.

Workshop zu kompetentem und sicherem Umgang mit Webangeboten

Konkret griff unter anderem der Verein zur Förderung zeitgemäßer Jugend- und Sozialarbeit e.V. den Safer Internet Da auf. Ein Workshop im Jugend-Kreativ-Zentrum „JAMpoint“ stand dabei auf dem Programm. Das übergeordnete Thema der Veranstaltung, die so einige Jugendliche anlockte: „Nutze Smartphone und Co. – Aber richtig!“ Referent Manfred Theisen war gekommen, um den jugendlichen Teilnehmern wertvolle Hinweise für einen kompetenten und sozialen Umgang mit Smartphone, Tablet und PC zu geben. In angeregten Gesprächsrunden ginge es zudem auch um Vor- und Nachteile verschiedener Suchmaschinen. Und auch die weiter aktuellen Themen Cybermobbing und Hate Speech kamen selbstverständlich nicht zu kurz.

Projekt der Stiftung Lesen machte Angebot möglich

„Insgesamt ging es bei dem Workshop darum, die Mädchen und Jungen für das Thema Sicherheit im Internet zu sensibilisieren und dafür zu werben, ihr mehr Aufmerksamkeit zu schenken“, erläutert Nadine John, Sozialpädagogin im JAMpoint. Unterstützt und mitfinanziert wurde der ebenso aktuelle wie wichtige Workshop durch die Stiftung Lesen im Rahmend er Förderung des Projektes „media.lab“. Bei den „media.labs“ handelt es sich um eine bundesweite Initiative, finanziert aus den Mitteln des Kulturförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.