Schwerin: Krankheits-Beratungen wieder möglich

Ab sofort bietet das Stadthaus Schwerin wieder persönliche Beratungen zu HIV und Tuberkulose an. Allerdings ist vorab eine Terminvereinbarung erforderlich.

Ab sofort bietet das Stadthaus Schwerin wieder Beratungen zu HIV und Tuberkulose an. Aber nur mit Termin. |

Die vergangenen Wochen standen voll und ganz im Zeichen der weltweiten Corona-Pandemie. Auch in Schwerin hat der deutschlandweite Lockdown zum Schutz der Gesundheit und des Lebens der Menschen das Leben gebremst. Dabei mussten zahlreiche Branchen komplett schließen und auch die öffentliche Verwaltung schloss die öffentlichen Türen. Davon betroffen waren in Schwerin auch Beratungen in den verschiedensten Bereichen. Auch hinsichtlich der Gesundheit.

Auch das Stadthaus fährt seine Dienstleistungen wieder hoch

In kleinen Schritten startet das öffentliche Leben in unserem Land nun wieder. Auch größere Steps scheinen sich nun abzuzeichnen – verschiedene bislang noch zum Stillstand gezwungene Branchen können hoffen. Seit der vergangenen Woche fährt auch in Schwerin die öffentliche Verwaltung wieder ihre Beratungen der Einwohner der Stadt hoch. Termine vor Ort sind dabei weiterhin nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Es gilt die Pflicht des Tragens eines Mund-Nase-Schutzes. Auch konnten nicht alle Bereiche sofort starten.

Ab sofort wieder Beratungen zu HIV und Tuberkulose

Da es natürlich auch in Zeiten der Corona-Krise weitere Krankheiten gibt, die mit hohem Informationsbedarf einhergehen, startet ab sofort der Fachdienst Gesundheit im Stadthaus Schwerin wieder seine Beratungstätigkeit. Konkret handelt es sich dabei um Beratungen zu HIV und Tuberkulose. Auch hier ist eine vorherige telefonische Terminvereinbarung vorab zwingend erforderlich. Sie ist telefonisch unter 545-2866 oder per E-Mail (voelkers@schwerin.de) möglich.

Undbedingt vorher Termin vereinbaren

An jedem dritten Donnerstag im Monat ist dabei von 15 bis 18 Uhr ein Schnelltest auf HIV in den Räumen des Fachdienstes Gesundheit möglich. Dieses Angebot ist durch eine Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle für sexuelle Gesundheit und Aufklärung Westmecklenburg möglich. Durch den Feiertag (Christi Himmelfahrt) verschiebt sich der Termin im Mai auf den letzten Donnerstag, den 28. Mai 2020. Auch für dieses Angebot ist eine vorherige Terminvereinbarung unter den oben genannten Möglichkeiten zwingend erforderlich.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.