Schwerin: Kultureinrichtungen öffnen schrittweise

Ab heute öffnen auch in Schwerin die kommunalen Kultureinrichtungen wieder. Schrittweise kehrt damit ein weiterer Teil des öffentlichen Lebens zurück.

Ab heute öffnen auch in Schwerin die Kultureinrichtungen wieder schrittweise. | Foto: Schleswig-Holstein-Haus

Immer mehr Wissenschaftler zeigen sich skeptisch hinsichtlich des aktuellen Öffnungswettlaufs in den Bundesländern. Nachdem die Zahlend er coronainfizierten Menschen in Deutschland deutlich zurückging, startete vor einigen Tagen nahezu ein Wettbewerb, wer schneller mehr öffnet. Auch diejenigen, die ihre Kreativität gern in Verschwörungstheorien investieren, erklärten diese Tage zu ihrer Zeit. Das Ergebnis: Die Menschen sind eher verunsichert, parallel startet das öffentliche Leben mit enormer Geschwindigkeit. Bleibt zu hoffen, dass mit Ernsthaftigkeit die Infektionszahlen von den zuständigen Stellen im Blick behalten werden. Denn erste Anzeichen für eine Verschlechterung der Situation sind zumindest erkennbar.

Heute geht’s los im Schleswig-Holstein-Haus – Sonderticket zum Neustart

Dennoch aber gelten nun natürlich die beschlossenen Öffnungszenarien unseres Bundeslandes auch in Schwerin. Daher stehen jetzt auch die meisten kulturellen Einrichtungen der Landeshauptstadt vor einer schrittweisen Öffnung. Ist oftmals das Angebot auch noch eingeschränkt, so freuen sich die Mitarbeiter vor Ort wieder auf die Besucher. Das Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus ist dabei beispielsweise gut auf die Wiedereröffnung vorbereitet. Heute um 11 Uhr geht es in der Puschkinstraße los. Zur Feier des Tages gibt es ein Sonderticket für sechs Euro. Es beinhaltet die Ausstellung im gesamten Haus und die Kabinettsausstellung der Stiftung Mecklenburg – ebenfalls im Gebäude.

Auch Volkshochschule und Konservatorium bereiten Neustart intensiv vor

Auch die Volkshochschule Schwerin befindet sich in intensiven Vorbereitungen zur Wiederaufnahme eines vorerst noch eingeschränkten Kursangebotes. Wann genau es wieder losgeht, ist noch nicht abschließend klar. Aber lange kann es nicht mehr dauern. Ähnlich steht es um das Konservatorium. Dort soll zuerst Einzelunterricht starten. Bereits ab Juni sind auch wieder Veranstaltungen im Rahmen der geltenden Regeln vorgesehen.

Kostenlos Verweilen und Spazieren ist im Freilichtmuseum Mueß möglich

Für das Freilichtmuseum in Mueß heißt es nun auch schon bald wieder „Türen auf“. Bevor aber alle Ausstellungsgebäude wirklich wieder den Besuchern zur Verfügung stehen. lädt das beliebte Museum Schwerinerinnen und Schweriner kostenfrei zum Spaziergang und Verweilen auf das Gelände ein. An den Wochentagen ist dabei von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.