Schwerin: Leidenschaft auf Norwegisch im werk3

Mit LJODAHÅTT kommt am Donnerstagabend norwegische Leidenschaft auf die Bühne des werk3 Schwerin. Nordische Liedformen treffen dann auf Folk, Jazz und Rock.

Ljodahått bringen leidenschaftlich norwegische Musik auf die Bühne des werk3 in Schwerin. | (© Hauptmann Entertainment

Es ist vor allem ein vielseitiges und ambitioniert anspruchsvolles Programm, für das das werk3 in der Schweriner Puschkinstraße seit Jahren steht. Der auf den ersten Blick klein wirkende Ort überzeugt die Liebhaber der verschiedensten Musikgenres aber auch von Film- und Theaterkunst stehts aufs Neue. So garantiert auch am kommenden Donnerstag (27.02.2020), wenn es im werk3 in Schwerin norwegisch zugeht.

Ljodahått bringen Norwegen auf die Bühne in Schwerin

Denn dann erwartet die Gäste des innerstädtischen Kulturtempels Leidenschaft mit Hut – oder Tom Waits auf Norwegisch. Ein verwegener Haufen schwarzgewandeter Gestalten mit Bowler Hat erobert dann die Bühne. Die sieben „besonderen Typen“ erwecken dabei garantiert bei vielen der Zuhörer den Eindruck, als wären sie gerade dem verwunschenen Zwielicht skandinavischer Wälder entstiegen. Dann aber greifen sie zu ihren Instrumenten und erwecken die norwegische Literatur auf musikalische Weise zum Leben. Ljodahått nennt sich das spezielle Kollektiv um den Norweger Magne Håvard Brekke. Sie sind allesamt Musiker, Schauspieler und Komponisten aus halb Europa – an diesem Abend vereint auf der Bühne in Schwerin. Gemeinsam haben sie alte wie zeitgenössische norwegische Gedichte vertont – von der Edda und Henrik Ibsen bis zu Tarjei Vesaas und Olav H. Hauge.

Vom Schauspieler in Ost-Berlin zum musikalischen Erwecker norwegischer Literatur

Brekke studierte einst Schauspiel in Ost-Berlin, war Mitglied der Berliner Volksbühne und hat mit Regiegrößen wie Castorf, Gotscheff und Marthaler gearbeitet. Irgendwann begann er zudem zu sammeln. Die Lyrik seines Heimatlandes. Traditionelle und moderne norwegische Gedichte, die er laut rezitierte und in verschiedene Sprachen übersetzte. Dabei wurde ihm klar, dass „Norwegisch einfach eine wahnsinnig musikalische Sprache ist“.  Die Gründung der Gruppe Ljodahått war dann „nur noch“ ein folgerichtiger Schluss. 

 

LJODAHÅTT treten live in Schwerin auf. | (c) Thomas Nitz

 

KONZERTHINWEIS

Ljodahått live
27. Februar 2020 | 20:00 Uhr
werk 3 | Friedrichstr. 11 | Schwerin
Kartenvorverkauf im werk3 läuft bereits

 

 

 

Heute zeichnet sich die Band durch eine ebenso originelle wie eigentümliche Mischung unterschiedlicher Musikstile aus. Nordische Liedformen treffen auf Folk, Jazz und Rock. Eine Mischung, die die Gruppe natürlich auch auf die Bühne nach Schwerin mitbringt. Der Bandname ist übrigens bewusst gewählt. Denn das norwegische Wort „Ljodahått“ steht einerseits für ein altes nordisches Versmaß. Es lässt sich aber auch mit „Gesang der Trolle“ übersetzen. So hat die Musik von Ljodahått etwas Lyrisch-Schönes, manchmal gar Märchenhaftes. Schon im nächsten Augenblick aber kippt sie ins Raue, wird wild und ungehobelt


Konzert gibt auch einen Vorgeschmack auf neue CD

Beim Konzert in Schwerin geben die sieben musikalisch-lyrischen Herren nicht nur Ihr Bestes preis. Sie ermöglichen dem Publikum auch einen Vorgeschmack auf ihre neue CD „Fyreaninger“ (zu Deutsch: „Vorahnung“), deren Veröffentlichung am 24.04.2020 geplant ist. 

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.