Schwerin: Mehrere Einbrüche am Wochenende

Ein Friseurgeschäft und zwei Gastronomien waren das Ziel von Einbrechern am vergangenen Wochenende in Schwerin. Zweimal wurde Bargeld entwendet.

Erneut Blaulicht in und um Schwerin | Foto: Symbolbild

Speziell auch an Wochenenden nutzen Einbrecher gern die Chance, als ungebetene Gäste in Gewerbeobjekte einzudringen. Dabei bauen sie in vielen Fällen auch darauf, dass die Gefahr des Ertappt-Werdens scheinbar geringer ist. Ob dem tatsächlich so ist, darüber kann man nur spekulieren. Fakt hingegen ist, dass sich auch am vergangenen Wochenende Kriminelle Zutritt zu Läden und Gastronomien in Schwerin verschafften. 

Einbruch in Friseurgeschäft – Bargeld ist weg

Dabei traf es konkret die Innenstadt. So drangen bislang noch unbekannte Täter in ein Friseurgeschäft in der Arsenalstraße ein. Erste Erkenntnisse der Polizei Schwerin deuten darauf hin, dass sich der oder die Täter gewaltsam Zugang zu den Geschäftsräumen verschafften. Als dies gelungen war, durchwühlten sie die Räumlichkeiten und entwendeten Bargeld in vierstelliger Höhe.

Gewaltsames Eindringen in zwei Gastronomien

Ähnliche Szenen spielten sich in der Wittenburger Straße in Schwerin ab. Dort traf es ein Café. Auch hier kam es zu Gewaltanwendung, um in die Gastronomie zu gelangen. Hier gelang dies durch ein Fenster. Die Täter entwendeten auch in diesem Fall Bargeld, dass sie in dem Café fanden. Weniger erfolgreich blieb hingegen der Einbruch in eine Gaststätte in der Puschkinstraße. Hier suchten die Täter das Objekt in der Nacht von Freitag zu Samstag heim. Nach bisherigen Erkenntnissen verschwanden sie aber ohne jede Beute.

Die Polizei Schwerin kann einen Zusammenhang zwischen den drei Taten bislang nicht ausschließen. Die Möglichkeit liegt auch daher nahe, da in den drei Fällen ähnliche Vorgehensweisen zu verzeichnen waren.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.