Schwerin: OB Badenschier begrüßt Mexikaner

Oberbürgermeister Dr. Badenschier begrüßte am gestrigen Montag 20 junge Pflegekräfte aus Mexiko. Sie werden in Schwerin auf Pflegetätigkeiten vorbereitet.

In einer Vielzahl an Berufsfeldern herrscht in der gesamten Bundesrepublik seit geraumer Zeit ein Fachkräftemangel. Auch in der Landeshauptstadt Schwerin sehen sich zahlreiche Unternehmen mit dieser Problematik konfrontiert. Einer der in dieser Hinsicht besonders prekären Bereiche ist der Pflegesektor. Ob Alten- oder Krankenpflege, überall fehlt Personal. Die HELIOS Kliniken Schwerin gehen dabei nun neue Wege.

Mexikanische Pflegekräfte in Schwerin begrüßt

Zwanzig mexikanische Frauen und Männer zwischen 25 und 30 Jahren sollen ab Sommer in Schwerins Krankenhaus tätig sein. In ihrer Heimat absolvierten sie bereits eine akademische Ausbildung im Pflegebereich. Auch belegten die jungen Menschen dort bereits einen Deutschkurs. Da sie aber mit vielen Formalitäten noch nicht so vertraut sind, fand am gestrigen Montag ein gemeinsamer Termin in der Ausländerbehörde von Schwerin statt. Gemeinsam konnten die Neu-Schweriner dabei die melderechtlichen Angelegenheiten erledigen. Vorerst ist ihr Aufenthalt auf Basis eines sechsmonatigen Visums geregelt.

Dr. Rico Badenschier | Foto: SIS/Christoph Müller

Direkte Unterstützung durch die Stadt

Schwerins Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier begrüßte die Gruppe als eine seiner ersten offiziellen Amtshandlungen im neuen Jahr persönlich und hieß sie herzlich willkommen. „Zusammen mit den Helios-Kliniken haben wir ein schlankes Verfahren vereinbart, um den Einsatz mexikanischer Fachkräfte in der Krankenpflege nicht durch unnötige bürokratische Hürden zu erschweren“, erläuterte das Stadtoberhaupt. Dabei geht die Unterstützung aber über rein formale Fragen hinaus. Denn auch bei der Unterbringung half die Stadt. Mit Hilfe der Wohnungsgesellschaft Schwerin (WGS) gelang es, Wohnungen in Lankow und auf dem Großen Dreesch anzumieten. Dort können die jungen Pflegekräfte nun in Zweier- und Dreier-WGs leben. Mieter aller Wohnungen sind die HELIOS Kliniken.

Für die 25- bis 30-jährigen stehen nun für ein halbes Jahr Deutsch- und Integrationskurse auf dem Programm. Anschließend erfolgt eine dreimonatige fachliche Vorbereitung auf ihren Einsatz an einer deutschen Klinik.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.