Schwerin: OB Badenschier bei den Lankower Bürgern

Schon im Wahlkampf versprach OB Badenschier eine bürgernahe Verwaltung. Unter anderem mit Stadtteilforen, wie am 14.10. in Lankow, lebt er diesen Vorsatz.

OB Rico Badenschier lädt gemeinsam mit Ortsbeirat wieder zum Dialog ein | Foto: SIS/Christoph Müller

Wiederholt hat Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier die ihm wichtige Nähe zu den Einwohnern der Stadt unterstrichen. Bereits während seiner Wahlkampfzeit als Kandidat hatte er wiederholt auf die Notwendigkeit einer größeren Nähe zwischen Bürgern und Verwaltung hingewiesen.

Distanz zwischen Bürgern und Verwaltung verringern

Eben dieses Mehr an Nähe versucht er auch in seinem engen Terminkalender regelmäßig zu verankern und entsprechend zu leben. So bot der Oberbürgermeister den Einwohnern Schwerins mit regelmäßigen Bürgersprechstunden schon mehrfach die Möglichkeit zum persönlichen Gespräch über kleinere und größere Themen. Ein stets gut genutztes Angebot.

Neben dieser Möglichkeit, mit dem Oberbürgermeister im Stadthaus direkt sprechen zu können, lud Badenschier inzwischen ebenfalls mehrfach zu Bürgerforen in verschiedenen Stadtteilen Schwerins ein. Gemeinsam mit den jeweils zuständigen Ortsbeiräten, die er ebenso stärker in die Kommunikation und Meinungsbildung einbinden möchte, bot er so eine zusätzliche Möglichkeit zum direkten und offenen Dialog.

Bürgerforum Lankow am 14. Oktober

Am 14. Oktober ist bereits das nächste Bürgerforum geplant. Dr. Rico Badenschier und die Lankower Ortsbeiratsvorsitzende laden ab 16.30 Uhr in das Atrium der Werner-von-Siemens-Schule, Rahlstedter Straße 3A ein. Ebenso wie bei den vorangegangenen Terminen sollen die Sorgen, Wünsche und Probleme im Stadtteil im Mittelpunkt der Veranstaltung stehen.

 

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.