Schwerin: Party mit Hüpfburg zum 50.

Schon 50 Jahre gibt es die heutige Kita "Nandolino" in der Rudolf-Breitscheid-Straße. Ein echter Grund zum Feiern. Gerade auch nach den vielen Wochen mit Schließungen, Notbetrieb und eingeschränkten Möglichkeiten war es ein besonders toller Anblick, die Jüngsten frei und unbefangen wieder miteinander herumtoben und einfach glücklich zu sehen.

Party mit Hüpfburg zum 50. | Foto: Kita gGmbH Schwerin /Johannes Ziebarth

Wo einst der kleine Kobold Pumuckl Namenspatron war, lädt seit August vergangenen Jahres Drache Nandolino in die Räume der Kita gGmbH ein. Die Einrichtung hat zwar ihren Namen gewechselt. Aber sie ist seit 50 Jahren in der Rudolf-Breitscheid-Straße zuhause. Das galt es natürlich zu feiern. Und zwar am Kindertag und mit allerlei Bewegung. Geschicklichkeitsspiele, Wasserspiele und eine gesponserte Hüpfburg sorgten für eine drachenstarke Party.

 

Ein Ort für die Jüngsten wird 50

Der sechsjährige Moritz hat dabei beinahe alles ausprobiert: „Ich habe Wasser geschleppt – wir mussten die Eimer bis zum roten Strich vollmachen. Und ich war bei der Luftballon-Station”, erzählt er außer Atem. Denn natürlich ist er auch auf der Hüpfburg gewesen, die ein Elternteil gesponsert hat. Außerdem hat Moritz das „Wäscheaufhängen” mit Schnelligkeit und Geschick gewonnen: „Wer seine fünf Wäschestücke als erster auf der Leine hatte, war der Sieger”, sagt er stolz.

 

Moritz hat als erster seine Wäsche auf der Leine

Moritz gab beim Wettbewerb ums Wassertragen alles | Foto: Kita gGmbH Schwerin / Johannes Ziebarth

Im unteren Teil des grünen Außenbereichs ziehen die Krippenkinder in einem Slalomparcours ihre Kreise. Schnell flitzen sie mit Laufrad oder Bobby Car umher. Dabei sind die Kleinen einfach nur glücklich. Nach den langen Wochen und Monaten mit Notbetrieb und eingeschränkter Verfügbarkeit , in denen sie ihre Freunde oft längere Zeit nicht sehen konnten, strahlen sie nun mit der Sonne um die Wette. Für Kita-Leiterin Mareen Große wie auch ihre Kolleginnen und Kollegen ein ganz besonders schöner Anblick. „Wir freuen uns so sehr, dass wir mit den Kindern zusammen feiern können”, sagt sie. Diese eine Feier soll aber nicht alles sein. Denn die Kita-Leiterin plant im Rahmen des Jubiläumsjahrs noch ein Mehrgenerationentreffen. „Es wäre doch schön, wenn die Kinder der ersten Stunde und aus den Folgejahren auf die heutigen Kinder treffen könnten, und wir gemeinsam ein bisschen in der Chronik stöbern”, so Mareen Große.

 

Mehrgenerationentreffen ist angedacht

Als die Kita 1971 gegründet wurde, startete sie als Betriebskinderkrippe der Bezirksbehörde der deutschen Volkspolizei mit 54 Plätzen. Nach der Wende wurde sie in die kommunale Trägerschaft übergeben und verfügte bereits über 80 Plätze. Seit 2001 gehört die Einrichtung zur Kita gGmbH. „Wir haben bisher 20 der insgesamt 50 Jahre begleitet”, resümiert Geschäftsführerin Anke Preuß. „Die Kita ist ein zeitgemäßer, schöner Ort für die Kinder und umfasst mittlerweile Krippe, Kindergarten und Vorschule”.

 

Vor dem Essen noch fix zum Schminken

Die fünfjährige Matilde ließ sich einen bunten Schmetterling mit Glitzer schminken. | Foto: maxpress Schwerin / Janine Pleger

Bevor es bei der Party für die 80 Kinder zum Mittagessen ging, bildete sich übrigens noch einmal eine kleine Schlange beim Kinderschminken. Besonders die Mädchen lassen sich von Erzieherin Maxi Glaewe verwandeln. Die fünfjährige Matilde hält ganz still, damit ihr rosa Schmetterling mit blauem Glitzer auch gelingt. „Den hab ich mir selbst ausgesucht”, sagt sie und hält dann wieder konzentriert inne. Nach einigen Pinselstrichen ist sie fertig und flattert als kleiner Schmetterling davon. Passend zu einer Jubiläumsfeier voll wiedergewonnener Leichtigkeit.

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.