Schwerin: Pkw erfasst Kind auf Fahrrad

Am Dienstagmittag kam es in der Robert-Beltz-Straße in Schwerin zu einem Verkehrsunfall. Beteiligt war ein 10-jähriger mit Fahrrad.

Wieder Blaulicht in Schwerin | Symbolbild

Radfahrer haben es im täglichen Getümmel auf den Straßen nicht immer leicht. Keine Frage, manch Zweiradfahrer hält sich auch nicht an jede Verkehrsregel und bringt sich selbst und andere in Gefahr. Aber viel zu oft werden Radfahrer auch ohne eigenes Zutun in Unfälle verwickelt. Durch geringe Schutzmöglichkeiten kann es schnell gefährlich werden.

10-jähriger auf Rad von Caddy erfasst

Es ist erst wenige Tage her, als dies in der Hansestadt Wismar auf grausame Weise wieder deutlich wurde. Am Montag dieser Woche stieß dort eine 16-jährige auf ihrem Rad mit einem Lkw zusammen. Die Jugendliche verstarb. Wismar steht noch immer unter Schock. Mehr Glück im Unglück hatte am Dienstagmittag ein 10-jähriger in der Robert-Beltz-Straße in Schwerin. Auch er wurde mit seinem Rad in einen Unfall verwickelt.

Caddy-Fahrer kümmerte sich unverzüglich um den Jungen

Dabei wollte ein 33-jähriger Fahrer eines VW Caddy in Richtung Löwenplatz abbiegen. Die bisherigen Erkenntnisse der Polizei gehen davon aus, dass er dabei den 10-jährigen übersah. Der Junge überquerte gleichzeitig mit seinem Fahrrad die Straße. Sofort stoppte der Caddy-Fahrer und kümmerte sich umgehend um den Jungen. Auch verständigte der 33-jährige unverzüglich einen Rettungswagen. Dieser brachte den Jungen zu weiteren Untersuchungen ins Klinikum Schwerin.

Gegen den Fahrzeugführer ermittelt die Polizei Schwerin nun wegen fahrlässiger Körperverletzung.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.