Schwerin: Pkw erfasst Kind auf Obotritenring

Auf dem Tag für Tag stark befahrenen Obotritenring in der Landeshauptstadt Schwerin kam es am Freitagnachmittag zu einem Verkehrsunfall, in dessen Folge ein 9-jähriger ins Krankenhaus kam.

Ein Rettungswagen brachte den verletzten Jungen in die Helios Kliniken Schwerin. | Foto: privat

Unzählige Einsätze der Polizei in Schwerin sind im Laufe eines Jahres erforderlich, weil es auch den Straßen der Stadt zu Verkehrsunfällen kommt. Meistens bleibt es dabei glücklicherweise bei Blechschäden. Allerdings kommen noch immer viel zu häufig auch Menschen zu Schaden. Besonders  nahe geht vielen der Beamten sicherlich, wenn Kinder betroffen sind. So wie am vergangenen Freitagnachmittag.

Der Unfall ereignete sich gegen 15:50 Uhr auf dem viel befahrenen Obotritenring. Im Bereich des Abzweigs Demmlerplatz betrat dabei ein 9-jähriger plötzlich rückwärts die Fahrbahn. Eine Situation, mit der man als Autofahrer kaum rechnen kann. Ein 63-jähriger Kia-Fahrer leitete dennoch umgehend die Gefahrenbremsung ein. Allerdings gelang es ihm nicht mehr, die Kollision mit dem 9-jährigen zu verhindern. 

Eine ebenfalls herbeigerufene Besatzung eines Rettungswagens versorgte den Jungen, der Verletzungen im Beinbereich aufwies, noch vor Ort und brachte ihn dann in die Helios Kliniken Schwerin. Die Polizei hingegen nahm währenddessen die Unfallsituation auf und begann mit den Ermittlungen zur Unfallursache. Währenddessen wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeführt. 

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.