Schwerin: Polizei räumt zwei Wohnungen

Zur Räumung zweier Wohnungen rückte die Polizei Schwerin am Mittwoch aus. Beim Eintreffen vor Ort stellten sie sechs Personen nordafrikanischer Herkunft fest und fanden Diebesgut. Zwei der Männer sind offenbar illegal in Deutschland.

Polizeieinsatz in Schwerin. | Foto: Symbolbild

Die Polizei Schwerin hatte kürzlich Informationen bekommen, dass sich mehrere Personen illegal in aktuell nicht vermieteten Wohnungen aufhalten sollen. Da dies vor allem auch dem Eigentümer des betreffenden Mehrfamilienhauses in der Kopernikusstraße nicht gefiel, kam es nun am Mittwoch dieser Woche zu einem Polizeieinsatz vor Ort.

 

Polizei traf zwei illegal in Deutschland befindliche Personen an und fand Diebesgut

Das Ziel des Einsatzes: Die Räumung der Wohnungen. Bei Eintreffen der Beamten vor Ort stellten diese sechs Personen fest, die sich dort unberechtigt aufhielten. Dabei handelte es sich, wie ein Polizeisprecher informierte, um Männer nordafrikanischer Herkunft. Während sich vier der Männer ausweisen konnten, hielten sich zwei unberechtigt in der Bundesrepublik auf. Zudem stellten die Beamten in den Wohnungen auch Diebesgut sicher. Aufgrund einer vorliegenden Anzeige aus einem Modegeschäft in Schwerin ließ sich die Ware eindeutig zuordnen.

Gegen alle sechs Männer fertigten die Beamten Strafanzeigen wegen Hausfriedensbruch, Entziehung elektrischer Energie und Diebstahl. Die beiden illegal in Deutschland befindlichen haben es nun auch mit einer Anzeige wegen des Verdachts des illegalen Aufenthalts in Deutschland zu tun. Nach Beendigung der polizeilichen Maßnahmen wurden alle Personen der Erstaufnahmeeinrichtung in Stern Buchholz zugeführt.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.