Schwerin: Polizei stellt Schläger nach Körperverletzung

Am sehr frühen Mittwoch musste die Polizei Schwerin zum Grünen Tal ausrücken und dann eine flüchtende Person nach einer Körperverletzung verfolgen.

Wieder Blaulicht der Polizei in und um Schwerin. | Foto: Symbolbild

Immer wieder kommt es leider auch in Schwerin zu Fällen von Körperverletzung. Besonders häufig schlagen die Täter dabei im Schutz der Dunkelheit zu. So auch wieder in der vergangenen Nacht. Dieses Mal aber gelang der Polizei Schwerin, was nicht immer klappt: Sie schnappte den Angreifer.

30-jähriger schlägt 42-jährigen unvermittelt nieder

Etwa gegen 01:30 Uhr kam es auf Höhe der Aral-Tankstelle am Grünen Tal zu einer Körperverletzung. Dabei schlug, wie Zeugen im Nachhinein angaben, ein Mann einen Passanten ohne erkennbaren Grund nieder. Im Anschluss flüchtete der Täter in Richtung Hamburger. Personen, die zufällig das Geschehen beobachtet hatten, informierten umgehend die Polizei Schwerin. Zudem nahmen sie die Verfolgung des in die Dunkelheit verschwindenden Mannes auf. Die schnell vor Ort eingetroffenen beamten folgten dem vermeintlichen Täter ebenfalls umgehend. Im Bereich der Perleberger Allee stellten sie den Flüchtenden letztlich. Die Personenkontrolle ergab, dass es sich um einen 30-jährigen, polizeibekannten Deutschen handelte. 

Polizei fasst Täter – Opfer zum Glück nur leicht verletzt

Da sich der Aufgegriffene wenig kooperativ, ja sogar renitent gegenüber den Beamten verhielt, nahmen diese ihn direkt mit aufs Revier. Dort kam der 30-jährige dann doch langsam zur Ruhe. Ein Atemalkoholtest ergab schließlich einen Wert von knapp 2,0 Promille. Gegen ihn läuft nun ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Körperverletzung. Der durch die Tat leicht verletzte Geschädigte, ein 42-jähriger Deutscher, wurde durch Rettungssanitäter vor Ort versorgt. 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.