Schwerin: Präsident gibt Amt vorzeitig ab

Peter Günther war 18 Jahre lang Präsident der Handwerkskammer Schwerin. Nun zieht er sich aus persönlichen Gründen frühzeitig zurück.

Peter Günther war 18 Jahre Präsident der Handwerkskammer Schwerin.

Immer weiter nimmt das Leben wieder Fahrt auf. Auch in Schwerin fahren die Unternehmen ihre Tätigkeit wieder hoch. Viele Firmen des Handwerks allerdings haben auch während der coronabedingten Ruhephase gearbeitet. Sie haben Bewegung in der Wirtschaft gehalten. Bewegung ist dabei ein gutes Stichwort: Denn auch in der Handwerkskammer Schwerin gibt es personelle Bewegung.

Persönliche Gründe führen zu frühzeitigem Rückzug

Dabei gab der langjährige Präsident der Vertretung der Handwerksbetriebe seinen frühzeitigen Rückzug aus dem Wahlamt bekannt. Zwar sollte die Amtszeit von Peter Günther erst im Jahr 2022 enden. Persönliche Gründe aber führten nun zur Entscheidung, den wichtigen Posten schon etwas früher zur Verfügung zu stellen.

Peter Günther war 18 Jahre Präsident der Handwerkskammer Schwerin

„Es war keine leichte Entscheidung, aber unsere Handwerkskammer ist bei dem neuen Hauptgeschäftsführer Dr. Pohl und einem starken Vorstandsteam in den besten Händen. Unsere Kammer ist äußerst stabil, solide und digital gut aufgestellt. Sie wird die Anforderungen der Corona-Krise meistern und darüber hinaus dem Handwerk auf dem Weg in die Zukunft eng zur Seite stehen“ so Günther, der 18 Jahre das Präsidentenamt inne hatte.

Wahl der Nachfolge bereits am 4. Juni vorgesehen

Die Wahl seiner Nachfolge soll im Rahmen der kommenden Vollversammlung am 4. Juni auf der Tagesordnung stehen. Peter Günther bleibt bis zum Ende der Legislaturperiode Mitglied des Vorstands und leitet den Bauausschuss der Handwerkskammer weiterhin.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.