Schwerin: Rentnerin mitten in der Stadt beraubt

Am Sonntag beraubte ein unbekannter Täter in der Mecklenburgstraße in Schwerin eine 81-jährige Frau. Nun sucht die Polizei nach dem Täter und den Zeugen.

Wieder Blaulicht der Polizei in und um Schwerin. | Foto: Symbolbild

Eigentlich kein Wochenende vergeht ohne traurige, skurrile oder erschreckende Meldungen der Polizei Schwerin. So war es nun leider auch in den vergangenen Tagen. Dabei schien eigentlich alles fast schon ohne größere „Störungen“ abzulaufen. Dann kam es am Sonntagnachmittag aber doch zu einer schwereren Straftat.


81-jährige in Mecklenburgstraße beraubt

Etwa gegen 17 Uhr befand sich eine ältere Dame im südlichen Teil der Mecklenburgstraße auf dem Heimweg. Da packte plötzlich ein Mann von hinten den Riemen ihrer Handtasche. Dies geschah mit einem so kräftigen Ruck, dass die 81-jährige dadurch zu Boden ging. Sie versuchte noch verzweifelt ihre Handtasche festzuhalten. Dies gelang ihr aber nicht, und der Mann verschwand in Richtung Heinrich-Mann-Straße.


Zeugen folgten Fluchtrichtung des Täters

Schnell kam die Geschädigte wieder auf die Beine und versuchte nun, einen nahenden Transporter anzuhalten. Dieser aber ignorierte ihre Bemühungen und fuhr weiter. Ein nachfolgender PKW aber hielt sofort an. In diesem saßen zwei Frauen, die wohl die Flucht des Täters gesehen hatten. Sie suchten nun in Fluchtrichtung die Gegend ab, konnten den Täter aber nicht mehr erwischen. Währenddessen kümmerten sich hilfsbereite Passanten um die 81-jährige, bis die Polizei Schwerin und ein Rettungswagen eintrafen. Erste Untersuchungen vor Ort zeigten, dass sich die Geschädigte doch bei dem Angriff verletzt hatte. Sie kam daher ins Klinikum Schwerin. 

Zeugen bitte bei der Polizei melden

Die 81-jährige beschreibt den Täter wie folgt:

  • dunkle Jacke mit rotem Bund
  • schlank
  • schmales Gesicht
  • dunkler Haaransatz.

Sein Alter konnte sie leider nicht benennen. Er sei aber noch jung, so die 81-jährige.

Die Polizei Schwerin bittet nun vor allem die Frauen, die bei der Suche nach dem Täter behilflich waren, sich bei der Kripo unter 0385 5180-1214 oder im Polizeihauptrevier Schwerin unter 0385 5180-2224 zu melden. Sollte es weitere Zeugen der Tat geben, sind auch diese gebeten, sich mit der Polizei in Kontakt zu setzen.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.