Schwerin: Saunahaus stand in Flammen

Zu einem Einsatz nahe Schwerin rückten die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr in der Nacht zu Montag aus. In Görslow stand ein Saunahaus in Flammen.

Feuerwehreinsatz nahe Schwerin | Foto: privat

Nächtliche Einsätze sind bei den Feuerwehren Schwerin sowie den Kameradinnen und Kameraden im Umland keine Seltenheit. Letztlich ist es egal, wieviel Uhr es ist. Sobald es Alarm gibt, gilt es in Sekundenschnelle in der Einsatzkleidung zu sein, und schnellstmöglich im Fahrzeug zu sitzen. Denn selbst wenn es auch nicht immer um Menschenleben geht: Es gilt, die Gefahrensituation in möglichst kurzer Zeit zu beseitigen. 

So war es auch in der Nacht zum Montag dieser Woche. In Görslow am Schweriner See bemerkten Einwohner plötzlich auf dem benachbarten Grundstück eine Rauchentwicklung. Schon kurze Zeit später waren auch eindeutig Flammen zu erkennen. Umgehend informierten sie daher die Feuerwehr, die schnell vor Ort eintraf. Durch ein wieder koordiniertes Vorgehen gelange s den Einsatzkräften dann schnell, ein in Brand geratenes Saunahaus zu löschen.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf etwa 8.000 Euro geschätzt. Über die Brandursache ist bislang allerdings noch nichts bekannt. Daher bittet die Polizei Sternberg diejenigen, die eventuell etwas gesehen haben, oder andere sachdienliche Hinweise zu dem Feuer geben können, sich telefonisch unter (03847-) 43270 zu melden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.