Schwerin: Schnupperwoche an der FHM

Die Fachhochschule des Mittelstands bietet am Standort Schwerin eine Online-Schnupperwoche mit Workshops und Vorlesungen an. Los gehts am kommenden Montag.

Die Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) in Schwerin

In den vergangenen Wochen hat die Fachhochschule des Mittelstands am Standort Schwerin bewiesen, dass auch unter Corona-Bedingungen Einblicke in die Studiengänge möglich sind. Verschiedene Richtungen stellten sich mit Online-Vorträgen vor und digitale Frage-Antwort-Möglichkeiten waren möglich. Nun steht an den Standorten der FHM in Schwerin und Rostock ein komplexeres, mehrtägiges Angebot bevor.

Schnupperwoche der FHM vom 8. bis 12. Juni

Vom kommenden Montag an bietet die privat geführte Hochschule dabei eine fünftägige Online-Schnupperwoche an. Schüler wie auch Abiturienten, und natürlich auch Eltern und andere Interessierte, haben die Chance, digital hinter die Kulissen zu schauen. Das Angebot der in Schwerin am Pfaffenteich ansässigen FHM reicht dabei von vielfältigen Workshops bis hin zu einer breiten Palette an Vorlesungen. Dabei besteht die Möglichkeit, sich über die Studiengänge Psychologie, Pädagogik, Tourismus und Wirtschaft zu informieren. Auch kann man einen kleinen Blick in das Hochschulleben werfen, das „real“ natürlich noch lebendiger und spannender ist.

Kostenfrei und total unverbindlich lässt sich so in täglich bis zu sieben Online-Veranstaltungen also digitale Hochschulluft schnuppern. Das vollständige Programm und den Link zur Anmeldung finden Interessierte auf der Homepage der Hochschule unter www.fh-mittelstand.de/schnupperwoche-schwerin-rostock/

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Über mehrere Jahre organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK das größte Schweriner Fashionevent. Er arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.