Schwerin: Seit Sommer vermisster Rentner ist tot

Seit dem vergangenen Sommer wurde ein Rentner aus einer Senioreneinrichtung in Schwerin vermisst. Nun ist es traurige Gewissheit: Der Mann ist tot.

Erneut Blaulicht in und um Schwerin | Foto: Symbolbild

Bereits im August 2019 berichteten wir wiederholt, dass der Rentner Harry R. aus einer Senioreneinrichtung in Schwerin verschwunden war. Mehrfach bat die Polizei die Öffentlichkeit um Hinweise zum Verbleib des Mannes. Seither aber fehlte jede Spur von ihm.

Identifikation durch Zahnstatus 

Nun ist es traurige Gewissheit, dass Harry R. tot ist. Arbeiter entdeckten seine sterblichen Überreste im Rahmen von Grünpflegearbeiten im Bereich Moorbrink am Stadtrand von Schwerin. Um abschließende Gewissheit zu erlangen, erfolgte die gesicherte Identifizierung des Mannes anhand des Zahnstatus. Wie die Polizei Schwerin mitteilt, liegen keinerlei Hinweise auf eine Straftat vor. Eine Information der Angehörigen erfolgte bereits.

Die Polizei Schwerin bedankt sich auf diesem Weg noch einmal für die Unterstützung bei der Suche nach dem so lange vermissten Mann. Aus Gründen der Pietät haben wir  die früheren Artikel zur Suche – die Sie ansonsten stets rückwirkend noch lesen können – aus unserem Archiv gelöscht. Den Angehörigen sprechen wir unser Beileid aus.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.