Schwerin: Soli-Tickets für Vereine des Spitzensports

Der Spitzensport in Schwerin kämpft aktiv gegen die finanziellen Folgen der Corona-Krise. Mit Soli-Tickets können die Fans ihre Vereine nun unterstützen.

Der Spitzensport in Schwerin kämpft gegen die Folgen der Coronakrise an.

„Wir kämpfen um das Überleben unserer Top-Teams. Das ist einer der wichtigsten Fights für den Schweriner Spitzensport. Diesen wollen wir jetzt gewinnen“, so Michael Evers. Er ist Chef des SSC Palmberg Schwerin und Sprecher der Interessengemeinschaft Sportstadt Schwerin. Keine Frage, Evers meint die angespannte Situation, in der sich die Sportvereine der Stadt durch die Coronakrise befinden.

Spitzensport-Vereine aus Schwerin kämpfen 

Dabei dreht es sich natürlich vor allem um die schwierige Finanzlage. Schmerzhafte Einnahmeverluste durch abgesagte Spiele, angespannte Situation auch bei den Sponsoren und wenig bis keine Planungssicherheit für die nächste Saison. Das sind zentrale Probleme der Vereine in Schwerin. Aber der Spitzensport gibt sich nicht geschlagen. Schon der Zusammenschluss in der Interessengemeinschaft zeigt dies deutlich. Aber dabei belassen die Vereine nicht. Und sie verlassen sich auch nicht auf angekündigte und vielleicht noch kommende Hilfen von Stadt, Land und Bund. Daher steht nun eine eigens entwickelte Veranstaltungsreihe bevor, die Teams und Fans wieder eng zusammenbringt. Vor allem bekommen die Fans die Chance, ihre Lieblingsvereine finanziell zu unterstützen, und etwas dafür zu bekommen.

 

Jetzt gilt es – Ab sofort mit Soli-Tickets unsere Vereine in Schwerin unterstützen!

HIER GEHT ES ZUM SHOP

 

Soli-Tickets mit folgenden Veranstaltungen 

„Unsere Veranstaltungsreihe, bei der jeder dabei sein kann, startet am 7. Juli. Zum Auftakt gibt es eine große Solidaritätsaktion, bei der alle, die sonst die Tribünen bevölkern, unterschiedliche Tickets zugunsten der Top-Ballsport-Mannschaften unserer Stadt erwerben können. Dieses Event ist kein klassisches Spiel, sondern ein fiktives Event, bei dem alle ihre Unterstützung dem Spitzensport geben können. Vorbereitet wird ein halbstündiges Streaming-Angebot mit vielen Informationen zur Interessengemeinschaft Sportstadt Schwerin, einer Tombola und Überraschungen“, sagt Patrick Bischoff, designierter Geschäftsführer bei den Mecklenburger Stieren. Über die Sportarten hinweg können die Fans viel Wissenswertes erfahren und dabei sogar noch gewinnen. Das geht mit etwas Glück bei der Tombola. Noch wichtiger ist das Mitmachen. Alle Erlöse der Soli-Tickets, die wir über einen online-Shop der Homepage sportstadt-schwerin.de verkaufen, kommen eins zu eins bei den Vereinen an. Das hilft uns, diese schwierige Phase zu überwinden und so schnell es geht wieder die großartigen Sporterlebnisse in Schwerin zu ermöglichen“, so Bischof und Evers.

Ab 7 Euro sind Soli-Tickets ab sofort zu haben

Die Soli-Ticket, verbunden mit der Wahl des Lieblingsvereins, gibt es schon für nur 7 Euro. Das „Heldendticket“ kostet 28 Euro. Damit ist die Unterstützung für die beiden beteiligten Handballmannschaften, die Volleyballdamen und die Fußballer natürlich besonders groß. Das Top-Soli-Ticket ist dabei das VIP-Ticket, das 100 Euro kostet. dafür bekommen die Fans zusätzlich ein neues Saisontrikot ihres Wahlvereins mit den Autogrammen der Spieler bzw. Spielerinnen. Alle Soli-Tickets – ob „klein“ oder „VIP-groß“ – nehmen zudem an der Verlosung attraktiver Preise teil.

 

Jetzt gilt es – Ab sofort mit Soli-Tickets unsere Vereine in Schwerin unterstützen!

HIER GEHT ES ZUM SHOP

 

Erstes Event für Soli-Ticket-Inhaber schon am 7. Juli

Den Auftakt der Event-Reihe, die dabei speziell für den Zusammenhalt in der Sportstadt Schwerin steht, können Ticketinhaber am 7. Juli ab 19 Uhr in ausgewählten gastronomischen Einrichtungen erleben. Auch dabei sein kann man auf mobilen Endgeräten über das City-WLAN der Stadtwerke Schwerin. Es folgen dann gemeinsame Sporttage unter dem Motto „Eine Stadt lebt…“. Mit dabei sind dann Handball (11.8.), Volleyball (8.9.), Fußball ( 13.10.) und Boxen (10.11.) jeweils um 18 Uhr –  beginnend auf dem Schlachtermarkt. „Für das Event der Handballer sei dabei an dieser Stelle schon mal verraten, dass wir ein Spiel vorbereiten, welches im Livestream zu sehen ist“, kündigt Patrick Bischoff an.

Fans der Vereine können Soli-Zuschauerrekord aufstellen

Zunächst gilt es jedoch, für die Hilfsaktion einen „Zuschauerrekord“ beim Verkauf der Soli-Tickets aufzustellen. Mit Plakaten und in den sozialen Netzwerken werben die Spitzensportler für die einmalige Aktion. Damit es so bleibt – in der Sportstadt Schwerin

 

Jetzt gilt es – Ab sofort mit Soli-Tickets unsere Vereine in Schwerin unterstützen!

HIER GEHT ES ZUM SHOP

 

 

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.