Schwerin: Staatskapelle spendet 3.000 Euro

3000 Euro sammelte die Staatskapelle Schwerin und spendete sie für freischaffende Musiker in der Krise. Auch private Unterstützung ist weiter willkommen.

Großes Haus in Schwerin | Foto © Silke Winkler

Bereits am vergangenen Freitag berichteten wir über die Möglichkeit, freischaffenden Künstlern am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin helfen zu können. Durch den Verzicht von Ticketpreis-Rückerstattungen aber auch durch konkrete Spenden kann dies geschehen. Gerade die Freischaffenden trifft es in diesen Tagen besonders stark. Durch die Schließung der Theater entfallen die Produktionen. Die Gagen sind somit verloren. Da sie ohnehin schon in der Regel eher weniger gut bezahlt sind und keinerlei weitere Absicherung vorhanden ist, stehen viele vor dem Nichts. Diese Situation trifft freie Künstler in ganz Deutschland. Hier möchten nun auch die Musiker der Mecklenburgischen Staatskapelle Schwerin helfen.

Staatskapelle spendet an Corona-Nothilfefonds

In einer gemeinsamen Solidaritätsaktion sammelten sie die stolze Summe von 3.000 Euro, die sie nun als Spende an den Corona-Nothilfefonds der Deutschen Orchester-Stiftung spendeten. Somit profitieren letztlich mittelbar auch die freischaffenden Berufsmusiker von der Aktion, die wie ihre schauspielenden oder tanzenden Kollegen für konkrete Produktionen durch das Mecklenburgische Staatstheater gebucht waren. Auch für sie bedeuten die Corona-Virus-basierten Absagen der Proben und Aufführungen in den allermeisten Fällen einen kompletten Verdienstausfall. 

Unterstützung für freischaffende Musiker ist auch privat möglich

Um eben diese freien Kollegen zu unterstützen, hat die Deutsche Orchester-Stiftung kürzlich eine bundesweite Spendenkampagne gestartet. Die Spenden sollen dabei vor allem jetzt in den ersten Tagen und Wochen helfen, bis abschließende Klarheit über staatliche Unterstützung besteht. Natürlich können auch alle Bürger konkret helfen, und in den Hilfsfonds einzahlen. Konkrete Informationen dazu finden sich auf der Homepage der Deutschen Orchester-Stiftung

Weiterhin auch Spenden konkret vor Ort willkommen

Schwerinerinnen und Schweriner können aber auch weiterhin ganz konkret den freischaffenden Künstlern helfen, die hier vor Ort am mecklenburgischen Staatstheater von den Folgen der Schließung betroffen sind. Jede Spende ist dabei willkommen und hilft.

Hilfsaktion für freischaffende Künstler
am Mecklenburgischen Staatstheater

IBAN: DE09 1405 2000 0301 1333 01
BIC: NOLADE 21LWL (Sparkasse Mecklenburg-Schwerin)
Verwendungszweck: Hilfsaktion freischaffende Künstler/-in.

Stephan Haring

Stephan Haring ist freier Mitarbeiter unserer digitalen Tageszeitung. Er hat ein Bachelor-Studium der Kommunikationswissenschaften an der Universität Erfurt mit den Nebenfächern Sozialwissenschaften & Politik absolviert. Im Nachhinein arbeitete er in leitenden Funktionen der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit, im Leitungsbereich eines Unternehmens sowie als Rektor einer privat geführten Hochschule. Zudem entwickelte, organisierte und realisierte er mit der durch ihn entwickelten LOOK ein Fashionevent in Schwerin. Heute arbeitet er freiberuflich als Texter, Pressesprecher, Textkorrektor und Ghostwriter sowie als Berater in verschiedenen Projekten. Im größten Schweriner Ortsbeirat ist er als Vorsitzender kommunalpolitisch aktiv.

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.