Schwerin: Stadtvertreter erhalten Tabelts

In der vergangenen Woche erhielten die Mitglieder der Stadtvertretung Schwerin ihre mobile Arbeitstechnik. Dies spart Papier und flexibilisiert die Arbeit.

Tablets kommen erneut in der Stadtvertretung Schwerin zum Einsatz. (Symbolbild)

Wie bereits in der Vergangenheit werden die Mitglieder der Stadtvertretung Schwerins auch in dieser Legislaturperiode mit mobiler Arbeitstechnik ausgestattet. In der vergangenen Woche erhielten sie die entsprechenden Geräte.

Für die Stadtvertreter wie auch die Stadtverwaltung bedeutet dies vor allem deutlich geringere Papierberge. Denn alle Unterlagen Gremienarbeit können nun papierlos bearbeitet. Dabei ist es auch unerheblich, an welchem Ort und zu welcher Zeit die Mitglieder der Stadtvertretung ihre Arbeit erledigen wollen bzw. können. Zudem können auch die Verwaltungsabläufe schlanker und optimierter erfolgen.

Die Geräte dürfen allerdings nicht zu privaten Zwecken genutzt werden. Dazu verpflichten sich die Mandatsträger schriftlich. Mit21 Ende des Mandats müssen die Geräte zurückgegeben werden.

Lediglich vier Mitglieder der im Mai erstmals zusammengetretenen Stadtvertretung haben auf das mobile Gerät verzichtet. Sie werden die Unterlagen in Papierform erhalten.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.