Schwerin: Stefan Lau bleibt Cheftrainer beim FC Mecklenburg

Wichtige Weichenstellung beim FC Mecklenburg Schwerin. Der Verein verlängert den laufenden Vertrag mit Cheftrainer Stefan Lau um weitere zwei Jahre.

Stets engagiert und konzentriert: Stefan Lau, Cheftrainer des FC Mecklenburg Schwerin. | Foto: FCM

Gute Nachrichten für die Mannschaft und vor allem die Fans des FC Mecklenburg Schwerin. Cheftrainer Stefan Lau bleibt dem Verein auch in den kommenden beiden Spielzeiten als Coach erhalten. Auf Vorschlag von Sportdirektor Björn Blechenberg bestätigte der Vorstand eine vorzeitige Verlängerung des bestehenden Vertrags um zwei Jahre. 

 

Sportdirektor und Präsident zufrieden mit Vertragsverlängerung

„Ich freue mich sehr, dass wir […] und Stefan Lau, den eingeschlagenen Weg erfolgreich fortsetzen und somit Kontinuität im Leistungsbereich (U15-U23) sowie bei der Weiterentwicklung der Ligamannschaft haben. Mit dem klaren Fokus, unseren talentierten Nachwuchsspielern sowie Talenten aus MV die Möglichkeit zu geben, in Schwerin höherklassigen Fußball zu spielen. Ich freue mich auf die weiter erfolgreiche Zusammenarbeit mit Stefan Lau, dem Vorstand und der neu aufgestellten Geschäftsstelle“, so FCM-Sportvorstand Blechenberg. Gemeinsam wolle man nun die  zukünftigen Herausforderungen angehen.

 

„Lau hat Gesicht des Vereins stark geprägt“

Zufrieden zeigte sich auch Vereinspräsident Andreas Ruhl. Er sieht den FC Mecklenburg Schwerin auch in diesen schwierigen Zeiten auf einem klaren Weg. „Wir haben die Zuständigkeiten und Arbeitsabläufe im Vorstand gestrafft und professionalisiert“, so Ruhl. Zudem habe man den Haushalt an unsere Leistungsfähigkeit angepasst. Die Geschäftsstelle sei gestärkt und „alle sind zusammengerückt“. Dabei spiele der aktuelle und auch zukünftige Chefcoach eine zentrale Rolle. „Er lebt die Einheit von Nachwuchs- und Herrenabteilung sowie die Förderung unserer Talente. Er setzt auf Mannschaftsgeist, Leistung und Mentalität. Und er steht für eine professionelle Struktur. Nämlich das Zusammenspiel von Jugend-Leistungsbereich, Perspektivtraining, U23 und Ligabetrieb. Zudem hat Stefan Lau in den letzten 2 Jahren das Gesicht des Vereins stark geprägt und wir wollen die erfolgreiche Arbeit gemeinsam fortsetzen“, fasst Ruhl in Schwerin zusammen.

 

„Mit Verein und Mannschaft noch eine Menge vor“

„Ich möchte mich für das Vertrauen in meine Arbeit bedanken. In diesen schweren Zeiten müssen wir zusammenstehen und gemeinsam die Weichen für die Zukunft stellen. Uns wurden durch die Corona-Pandemie eine Menge Spiele genommen, die der Entwicklung sicher gutgetan hätten. Ich bin sicher, dass unsere Mission noch längst nicht beendet ist. Ich habe mit dem Verein und der Mannschaft noch eine Menge vor und habe Ziele formuliert. Diese sind noch nicht erreicht. Ich bin noch nicht fertig. Wir sind noch nicht fertig“, so Cheftrainer Stefan Lau in Schwerin. 

Derzeit bereitet sich die Mannschaft unter Leitung von Lau und seinem Team konsequent auf die Zukunft vor. Mit vollem Einsatz, soweit es  die Coronamaßnahmen zulassen,  blickt man gemeinsam auf die Zeit vor, in der der Fußball wieder rollt.

 

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.