Schwerin: Täter erzwingt Herausgabe von Bargeld

Die Herausgabe des Bargeldes erzwang am frühen Dienstagabend ein noch Unbekannter in einem Tabakladen am Dreescher Markt. Trotz schneller und intensiver Suchmaßnahmen gelang es der Polizei Schwerin nicht, den Mann zu stellen. Nun bitten die Beamten um Unterstützung aus der Bevölkerung.

Polizeieinsatz in Schwerin. | Foto: privat

Am frühen Dienstagabend zwang ein bislang noch Unbekannter in einem Tabakladen am Dreescher Markt eine 61-jährige Verkäuferin, die Kasse zu öffnen. Der Tatverdächtige entkam anschließend mit mehreren hundert Euro Bargeld.

 

Mit pistolenähnlichem Gegenstand Bargeldausgabe erzwungen

Nach Angaben der Geschädigten forderte sie der Mann gegen 18.00 Uhr auf, die Kasse zu öffnen und ihm das Bargeld herauszugeben. Dabei trug er verdeckt einen pistolenähnlichen Gegenstand. Unmittelbar nach der Alarmierung leitete die Polizei Schwerin daraufhin eine umfangreiche Fahndung nach dem Tatverdächtigen ein. Neben mehreren Streifenwagen kam auch ein Fährtenhund zum Einsatz. Die Fahndung führte aber letztlich leider nicht zur Ergreifung des Räubers.

Beschrieben wurde der Mann als auffällig klein (ca. 160 -165 cm). Er sprach akzentfrei deutsch, war mit einer dunklen Hose bekleidet und trug einen grauen Hoodie. Dabei hatte er die Kapuze des Hoodies tief im Gesicht. Zudem trug er vorschriftsmäßig eine Mund-Nasenschutz-Maske, sodass das Opfer lediglich die blonden Augenbrauen des Räubers erkennen konnte. Seine Augenfarbe wurde als grau-blau beschrieben. Das Alter des Tatverdächtigen schätzt die 61-Jährige Verkäuferin auf ca. 17 bis 20 Jahre.

Wer Hinweise zur Tathandlung oder zum Tatverdächtigen geben kann, möge sich bitte an die Polizei unter 0385/5180-2224 oder die Internetwache wenden.

Redaktion

der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Tel: (0385) 480 739 77 | E-Mail: redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.