Schwerin: Technik-Gutscheine für Wohnprojekt

Fröhliche Gesichter waren zu sehen, als eine Spende der CDU Schwerin-Mitte im Wohnprojekt des SOS Kinderdorf e.V. in Schwerin übergeben wurde.

Christian Graf, Sören Luka, Carolin Schulz (v.l.n.r.) bei der Spendenübergabe in Schwerin | Foto: schwerin-lokal

Fast unbemerkt hat die Landeshauptstadt Schwerin seit Herbst vergangenen Jahres eine Einrichtung des SOS Kinderdorf e.V. In einer Wohngruppe leben Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichsten Gründen nicht in ihrer Herkunftsfamilie leben können. Für dieses liebevoll betreute Projekt überreichte Christian Graf in der vergangenen Woche eine Spende des CDU Kreisverbands Schwerin-Mitte.

350,-€ spendet die CDU Schwerin-Mitte für das Projekt

Alljährlich sammelt der CDU-Stadtbezirksverband Schwerin-Mitte im Rahmen seiner Weihnachtsfeier Spenden und unterstützt so meist soziale Projekte. „Die Idee, für gerade dieses wirklich tolle Projekt hier in der Werdervorstadt zu spenden, kam ganz kurzfristig“, erinnert sich der Stadtbezirks-Vorsitzende Christian Graf bei der Spenden-Übergabe in der vergangenen Woche. Gemeinsam mit seiner Vorstandskollegin Carolin Schulz überreichte er einen Technikmarkt-Gutschein über 350,-€ an den Leiter der Wohngruppe, Sören Luka.

Gemeinsam verleben die Kinder und Jugendlichen ihren Alltag in Schwerin | © SOS Kinderdorf e.V. / Foto: Maximilian Geuter

 „Ein wichtiges Angebot in Schwerin“

Faktisch am Vortag der Weihnachtsfeier hatte Graf die noch junge Einrichtung des deutschlandweit bekannten und seit Jahrzehnten erfolgreich aktiven SOS-Kinderdorf e.V. in der Bornhövedstraße10-12 erstmals kennengelernt. „Ich war sofort begeistert. Hier wurde ein wichtiges zusätzliches Angebot für Kinder und Jugendliche geschaffen. Eine tolle Ergänzung der schon länger in unserer Stadt erfolgreich aktiven Trägern der Jugendhilfe“, zeigt sich Graf noch immer sichtlich beeindruckt. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten wirklich Großartiges, um den Kindern und Jugendlichen ein familiäres Umfeld und einen geregelten Tagesablauf zu ermöglichen.“

Schon bei seinem ersten Besuch vor Ort konnte er sich von dem großen Engagement der Betreuerinnen und Betreuer überzeugen. „Daher unsere Entscheidung, in diesem Jahr für dieses Projekt zu spenden. Damit wollen wir das Projekt aber vor allem die Kinder und Jugendlichen unterstützen“, so Graf.

Schon gute Ideen für die Spende

Bereichsleiter Sören Luka zeigte sich hoch erfreut. Dabei galt seine Freude nicht allein der Spende. Vor freut er sich über die Wertschätzung, die damit für die Arbeit seines Teams in Schwerin verbunden sei. „Wir werden die Kinder und Jugendlichen heute Abend den Gutschein auspacken lassen. Da sind strahlende Augen sicher. Und es gibt auch schon Ideen, wofür wir die Spende verwenden.“ Da es oftmals nicht möglich sei, abends allen Bewohnern vorzulesen – und auch gar nicht alle das mehr wollten – schwebt Sören Luka Technik für die Zimmer vor, die das Hören von Hörbüchern ermöglicht.

Stefan Rochow

Journalist, Unternehmer und Gründer der digitalen Tageszeitung Schwerin-Lokal.de. Sie erreichen mich per E-Mail unter redaktion@schwerinlokal.de

Hinterlasse einen Kommentar

Your email address will not be published.